Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

genussfreudig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ge-nuss-freu-dig
Wortzerlegung Genuss -freudig
Ungültige Schreibung genußfreudig
Rechtschreibregeln § 2, § 25 (E1)
eWDG und DWDS

Bedeutung

Genüsse, Annehmlichkeiten liebend
Beispiel:
Wer ihn […] näher kennenlernte, erlebte einen genussfreudigen Intellektuellen mit großer Freude an guten Büchern und Rockmusik. [Süddeutsche Zeitung, 19.12.2015]DWDS

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Zitationshilfe
„genussfreudig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/genussfreudig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
genuin
genugtun
genugsam
genug
gentrifizieren
genussfroh
genussfähig
genussreich
genusssüchtig
genussvoll