Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

geothermisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung geo-ther-misch
Wortzerlegung geo- thermisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

die Wärmeverhältnisse im Erdkörper betreffend

Typische Verbindungen zu ›geothermisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›geothermisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›geothermisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die deutsche Geothermische Vereinigung bietet den Schweizern umgehend argumentative Unterstützung an. [Die Zeit, 18.12.2006, Nr. 51]
Geothermische Anlagen erfordern vergleichsweise wenig Platz, und die Betriebskosten sind gering – wenn die Anlage erst einmal installiert ist. [Die Zeit, 13.02.1995, Nr. 07]
Sie würden hier geothermische Anlagen bauen und diese wunderbaren Island‑Pullover stricken. [Die Zeit, 04.01.2010, Nr. 01]
Bedingung dafür wäre aber, die Kosten für Erschließung und Nutzung geothermischer Reservoire nachhaltig zu senken. [Der Tagesspiegel, 19.11.2003]
Den Schluß bilden dann Fließwasser‑Kraftwerke mit 15 und geothermische Anlagen mit 21 Monaten. [Die Zeit, 30.12.1977, Nr. 53]
Zitationshilfe
„geothermisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/geothermisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
geothermal
geotektonisch
geostrategisch
geostationär
geopsychologisch
geotrop
geozentrisch
geozyklisch
geoökologisch
geperlt