Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gerüchteweise

Grammatik Adverb
Nebenform gerüchtweise
Aussprache 
Worttrennung ge-rüch-te-wei-se ● ge-rücht-wei-se
Wortzerlegung Gerücht -weise
eWDG

Bedeutung

als, durch ein Gerücht
Beispiele:
etw. gerüchteweise hören
wie gerüchteweise verlautet
er […] galt als die rechte Hand, gerüchtweise sogar als der Kopf seiner Minister [ MusilMann94]

Typische Verbindungen zu ›gerüchteweise‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›gerüchteweise‹ und ›gerüchtweise‹.

Verwendungsbeispiele für ›gerüchteweise‹, ›gerüchtweise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß die Kinder dort stark unterdrückt würden, sei gerüchteweise erzählt worden. [Süddeutsche Zeitung, 31.12.1996]
Inzwischen ist die Dame, die diese Dame gerüchteweise sein könnte, im wirklichen Leben tot. [Die Zeit, 14.05.1976, Nr. 21]
In manchen Städten, das ist gerüchteweise zu hören, werden sogar noch die Straßen gekehrt. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.2003]
Nun ist also offiziell, was zuletzt nur gerüchteweise zu hören war. [Süddeutsche Zeitung, 28.08.2001]
Wie diese Elitekrieger vorgehen, war allerdings bis gestern nur gerüchteweise offengelegt. [Die Zeit, 26.07.2010, Nr. 30]
Zitationshilfe
„gerüchteweise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ger%C3%BCchteweise>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
geröllig
geräuschvoll
geräuschlos
geräuschempfindlich
geräuschdämpfend
gerüchtweise
gerührt
gerüttelt
ges
ges-Moll