gerichtsverwertbar

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ge-richts-ver-wert-bar
Wortzerlegung Gericht2 verwertbar
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache dazu geeignet, eine gerichtliche Untersuchung einzuleiten

Typische Verbindungen zu ›gerichtsverwertbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gerichtsverwertbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›gerichtsverwertbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie lägen "in gerichtsverwertbarer" Form vor, sind jedoch als geheim eingestuft. [Die Zeit, 15.03.2010, Nr. 11]
In der Zeit wurden rund 160 Millionen Euro angerichteter Schaden gerichtsverwertbar nachgewiesen. [Die Welt, 13.01.2003]
Es sei auch jetzt noch außerordentlich schwer, gerichtsverwertbare Beweise zu erlangen. [Der Spiegel, 07.12.1987]
Aber sie ist nicht in einen, wie er gegeben sein muß, „gerichtsverwertbaren“ Ursachenzusammenhang zu bringen. [Die Zeit, 22.04.1994, Nr. 17]
Ihn brauchte man nur über einem verdächtigen Schlot zu parken, und schon hätte man gerichtsverwertbare Daten. [Die Zeit, 30.08.1985, Nr. 36]
Zitationshilfe
„gerichtsverwertbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gerichtsverwertbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gerichtspsychologisch
gerichtspsychiatrisch
gerichtsnotorisch
gerichtsmedizinisch
gerichtlich
gerichtsärztlich
gerieben
gerieren
gering
gering achten