gerieben

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungge-rie-ben (computergeneriert)
Grundformreiben
Wortbildung mit ›gerieben‹ als Grundform: ↗Geriebenheit
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend gerissen, durchtrieben, sehr schlau
Beispiele:
ein geriebener Bursche, Kerl, Gauner
er ist ziemlich gerieben
ein geriebener Geschäftsmann
in diesem ahnungslosen Idealisten, als welchen ihn die geriebenen Kaufleute seiner Verwandtschaft immer belächelt hatten [WerfelMusa Dagh199]
Ein ganz Geriebener sei er, ein Kluger, ein Draufgänger [F. WolfGrenze5,313]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

gerieben Part.adj. ‘schlau, durchtrieben, durch Erfahrungen gewitzt’. Das Part. Prät. des Verbs ↗reiben (s. d.) ist in dieser adjektivischen Verwendung seit Ende des 15. Jhs. bezeugt, jedoch erst im 19. Jh. geläufig. Daneben steht gleichbed. frühnhd. abgerieben, das in obd. Mundarten weiterlebt. Die von der Grundvorstellung ‘durch mechanische Bearbeitung verfeinert’ ausgehende Bedeutungsentwicklung verläuft ähnlich wie bei abgefeimt, durchtrieben, raffiniert, verschmitzt.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Du hast es mit einem geriebenen, hartnäckigen Politiker zu tun, der absolut rücksichtslos sein kann.
Die Welt, 27.12.2003
Sie haben sich aneinander gerieben und so schnell den Erfolg gehabt.
Süddeutsche Zeitung, 25.02.2000
Bekannt ist damals auch schon der mit Hilfe einer Eisenraspel geriebene Käse.
Bauer, Hans: Tisch und Tafel in alten Zeiten, Leipzig: Koehler & Amelang 1967, S. 16
In der Milch die geriebenen Nüsse einmal aufwallen und 30 Minuten ziehen lassen.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 176
Das ist einer mit Ärmeln: das ist ein geriebener, abgefeimter Schlauberger.
Röhrich, Lutz: Armee. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 351
Zitationshilfe
„gerieben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gerieben>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gerichtswesen
Gerichtsweg
Gerichtsvorsitzende
Gerichtsvollzieher
gerichtsverwertbar
Geriebenheit
gerieren
Geriesel
gering
gering achten