geringwertig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungge-ring-wer-tig (computergeneriert)
Wortzerlegunggering-wertig
eWDG, 1967

Bedeutung

von geringem Wert
Beispiel:
geringwertiger Boden, geringwertige Kohle

Thesaurus

Synonymgruppe
(von) schlechter Qualität · Billig... · ↗drittklassig · ↗dürftig · geringwertig · halbwertig · ↗medioker · ↗minderwertig · ↗mäßig · ↗schlecht · zweiten Ranges · ↗zweitklassig  ●  ↗billig (geringwertig)  Hauptform · (von) minderer Güte  geh. · Arme-Leute-...  ugs., fig.
Assoziationen
  • B-Ware · zweite Wahl
  • Billig... · ↗anspruchslos · auf Wühltischniveau · einfachster Machart · für den Massengeschmack · ↗niveaulos · ohne Anspruch · ohne Niveau · ohne geistigen Nährwert  ●  ↗Massenware  fig.
  • schwach · ↗übel  ●  ↗schlecht  Hauptform · ↗bescheiden  ugs., verhüllend · ↗beschissen  derb · ↗mau  ugs. · ↗mies  ugs. · nicht (so) rosig  ugs. · ↗prekär  geh.
  • Billigbier  ●  Ballerbrühe (derb)  ugs. · Pennerglück  derb · ↗Sterbehilfe  ugs., ironisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufmerksamkeit Erz Gegenstand Gut Kleinigkeit Kohle Sache Speisepilz Ware Wirtschaftsgut

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›geringwertig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses tauschten sie geschickt gegen Papierschnipsel oder geringwertiges ausländisches Geld aus.
Die Welt, 28.04.2005
Sie sollen allerdings nur relativ geringwertige "Präsente und Bewirtungen" erhalten haben.
Die Zeit, 01.01.1996, Nr. 01
Denn da man endlich in Deutschland angefangen hat, feine Pelzsorten zu kennen und zu schätzen, trägt man ungern mehr geringwertige Arten.
Baudissin, Wolf von u. Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.), Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 26149
Bei abnehmender Güte der Weide werden geringwertiges Heu, Sauerkartoffeln oder Trockenschnitzel dazugegeben.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 231
Sie stellt hohe Ansprüche an Boden, Düngung und Bewässerung; auf geringwertigen Böden versagt sie.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 293
Zitationshilfe
„geringwertig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/geringwertig>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geringverdiener
geringstmöglich
geringstenfalls
Geringschätzung
geringschätzig
Gerinne
gerinnen
Gerinnsel
Gerinnung
gerinnungsfähig