Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gesalzen

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ge-sal-zen
Grundformsalzen

Bedeutungsübersicht+

  1. [salopp] ...
    1. 1. übertrieben hoch
    2. 2. derb
eWDG

Bedeutung

salopp
1.
übertrieben hoch
Beispiele:
gesalzene Preise
eine gesalzene Rechnung schicken
er bekam eine gesalzene Strafe
2.
derb
Beispiele:
einen gesalzenen Witz erzählen
jmdm. einen gesalzen (= deutlichen) Brief schreiben

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemanden) viel Geld kosten · kostenträchtig · kostspielig  ●  teuer  Hauptform · (ein) Loch in die Kasse reißen  ugs., fig. · (ein) Loch ins Portmonee reißen  ugs., fig. · (ein) teurer Spaß  ugs., ironisierend · (ein) teures Vergnügen  ugs., ironisierend · deier  ugs., bayr. · gepfeffert (Preis)  ugs., fig. · gesalzen (Preis, Forderung)  ugs., fig. · happig  ugs. · hochpreisig  fachspr. · im oberen Preissegment  fachspr., kaufmännisch, Jargon · ins Geld gehen  ugs. · ins Geld reißen  ugs. · kostenaufwendig  fachspr. · kostenaufwändig  fachspr. · kostenintensiv  fachspr. · preisintensiv  fachspr. · richtig Geld kosten  ugs. · saftig (Preis)  ugs., fig. · sich gewaschen haben (Preis)  ugs., fig. · stolz  ugs., fig.
Assoziationen
  • überhöhte Preise (fordern) · überzogene Preise (haben)  ●  es vom Lebendigen nehmen  Redensart · es von den Lebenden nehmen  Redensart · es von den Lebendigen nehmen  Redensart
  • (ein) beachtlicher Betrag · (eine) stolze Summe · viel Geld  ●  (eine) horrende Summe  negativ · (ein) Haufen Kohle  ugs. · (ein) hübsches Sümmchen  ugs. · da muss eine alte Frau lange für stricken  ugs., Spruch · eine Stange Geld  ugs. · ordentlich was  ugs.
  • (sich) bis aufs (letzte) Hemd ausziehen müssen · viel Geld bezahlen müssen  ●  bluten müssen (für)  ugs., fig.

Typische Verbindungen zu ›gesalzen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gesalzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›gesalzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unglücklicherweise hatte es geschneit und gesalzener Matsch lag auf der Straße. [Süddeutsche Zeitung, 24.12.2003]
Die Haut habe ich in feine Streifen geschnitten, gesalzen und in einer Pfanne knusprig gebraten. [Der Tagesspiegel, 09.03.2003]
Aber es ist ein gesalzener Preis und es ist nicht das Kerngeschäft. [Süddeutsche Zeitung, 25.01.2000]
Und auch Salzburg ist nicht unbedingt was für jedermann – schon der gesalzenen Preise wegen. [Süddeutsche Zeitung, 12.08.1995]
Blanchieren heißt das kurze Aufkochen von Gemüse in leicht gesalzenem Wasser. [Der Tagesspiegel, 27.04.2004]
Zitationshilfe
„gesalzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gesalzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gesagt, getan
ges. gesch.
ges-Moll
ges
gerüttelt
gesamt
gesamtdeutsch
gesamteuropäisch
gesamtgesellschaftlich
gesamthaft