geschlossen

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungge-schlos-sen (computergeneriert)
Grundformschließen
Wortbildung mit ›geschlossen‹ als Letztglied: ↗hochgeschlossen
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Gegenwort zu offen
Beispiele:
eine geschlossene Bebauung (= Bebauung an einer Straße ohne Zwischenraum zwischen den Häusern)
die Fahrgeschwindigkeit muss in einer geschlossenen (= zusammenhängenden) Ortschaft herabgesetzt werden
Geologie ein geschlossenes Gewässer (= Binnengewässer)
eine geschlossene (= nicht für alle zugängliche) Gesellschaft
Sprachwissenschaft ein geschlossener Vokalein mit geringerem Öffnungsgrad des Mundes und größerem Spannungsgrad gebildeter Vokal
Beispiel:
ein geschlossenes ›e‹
2.
insgesamt, als Ganzes
Beispiele:
eine Kindergartengruppe geschlossen in die erste Klasse übernehmen
die Kompanie legte geschlossen die Waffen nieder
übertragen einmütig
Beispiele:
sie stimmten geschlossen gegen den Antrag
geschlossen vorgehen
[die Arbeitsschutzkommission] kann dann geschlossen auftreten dem Chef gegenüber [BaierlFlinz8]
3.
Beispiele:
eine in sich geschlossene (= gefestigte) Persönlichkeit
die Aufführung machte einen sehr geschlossenen (= abgerundeten) Eindruck

Thesaurus

Synonymgruppe
gemeinsam · geschlossen · in geschlossener Formation  ●  alle Mann hoch  ugs. · alle zusammen  ugs. · mit der ganzen Korona  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
dicht · geschlossen · gesperrt  ●  ↗zu  ugs.
Synonymgruppe
brüderlich · ↗einhellig · ↗einig · ↗einmütig · ↗einstimmig · ↗einträchtig · ↗einvernehmlich · ↗einverständlich · ↗friedlich · geschlossen · ↗gleichgesinnt · ↗harmonisch · im Einklang · im Gleichklang
Assoziationen
  • einvernehmlich · im Konsens · in gegenseitigem Einvernehmen · in gegenseitigem Einverständnis · ↗konsensual · übereinstimmend
Synonymgruppe
Hand in Hand · Schulter an Schulter · Seite an Seite · ↗einmütig · ↗einträchtig · ↗einvernehmlich · füreinander einstehend · geeint · geschlossen · ↗gleichgesinnt · ↗hilfsbereit · im Team · in Zusammenarbeit · ↗kameradschaftlich · ↗kollegial · ↗kollektiv · ↗kooperativ · ↗miteinander · ↗partnerschaftlich · ↗solidarisch · verbündet · vereint · zusammenhaltend · zusammenstehend  ●  eines Sinnes  geh., veraltet · unanim  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
Gemein... · ↗en bloc · ↗gemeinsam · ↗gemeinschaftlich · geschlossen · ↗kompakt · verbunden · ↗zusammen
Assoziationen
  • büschelweise · in Büscheln · in ganzen Büscheln
  • gemeinsam · geschlossen · in geschlossener Formation  ●  alle Mann hoch  ugs. · alle zusammen  ugs. · mit der ganzen Korona  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zugleich konnte er der Opposition von neuem vor Augen führen, daß sie gegenwärtig nicht in der Lage ist, politisch geschlossen aufzutreten.
Die Welt, 24.09.2005
Das ganze Buch bildet eine in sich geschlossene gestalterische Einheit.
Süddeutsche Zeitung, 22.05.2004
Bei geschlossenem U. darf das Papier sich nicht herausziehen lassen.
Dillenburger, Helmut: Das praktische Autobuch, Gütersloh: Bertelsmann 1965 [1957], S. 282
Sie flüchtete mit geschlossenen Augen zu ihrer Mutter, die alles überwacht hatte.
Mann, Heinrich: Der Untertan, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1918], S. 113
Er lehnte sich mit geschlossenen Lidern in die Kissen zurück.
Braun, Lily: Lebenssucher. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 2411
Zitationshilfe
„geschlossen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/geschlossen>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
geschlitzt
Geschlinge
Geschliffenheit
geschliffen
Geschleppe
Geschlossenheit
Geschlotter
Geschluchz
Geschluchze
Geschluder