gesetzmäßig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ge-setz-mä-ßig
Wortzerlegung Gesetz-mäßig
Wortbildung  mit ›gesetzmäßig‹ als Erstglied: ↗Gesetzmäßigkeit
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
durch ein Gesetz der Natur, Gesellschaft bestimmt
Beispiele:
die gesetzmäßigen Zusammenhänge
die gesetzmäßige Entwicklung
regelmäßig
Beispiel:
So ward nun das Leben unseres Ivo ein gesetzmäßiges strenges Einerlei [Auerbach1,297]
2.
rechtmäßig, gesetzlich
Beispiele:
der gesetzmäßige Eigentümer, Erbe
ein gesetzmäßiges Urteil fällen

Thesaurus

Synonymgruppe
gesetzmäßig · ↗ordnungsgemäß
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›gesetzmäßig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gesetzmäßig‹.

Verwendungsbeispiele für ›gesetzmäßig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist psychologisch so leicht nachvollziehbar wie eine Spur zu schematisch, zu gesetzmäßig für ein literarisches Werk.
Die Zeit, 13.02.2012, Nr. 07
Der Theorie zufolge ist das klassische Bild durch eine gesetzmäßig faßbare, rationale Ordnung gekennzeichnet.
Busch, Werner: Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 1
Die sowjetische Führung sehe den Aufbau der deutschen Einheit als positiven und gesetzmäßigen Prozeß.
Nr. 267: Gespräch mit Schewardnadse vom 4. Mai 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 27656
Die gesetzmäßige Regelung sei die loyalste und humanste Methode gewesen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]
Alles hat seine gesetzmäßige Ordnung, daran kann und darf nicht gerüttelt werden.
Klemz, Willy: Praktische Menschenkunde, Düsseldorf: Greif 1963, S. 70
Zitationshilfe
„gesetzmäßig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gesetzm%C3%A4%C3%9Fig>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesetzlosigkeit
gesetzlos
Gesetzlichkeit
gesetzlich
Gesetzgebungszuständigkeit
Gesetzmäßigkeit
Gesetzsammlung
gesetzt
gesetzt den Fall
Gesetztheit