gesichtslos

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ge-sichts-los
Wortzerlegung  Gesicht -los
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
das Gesicht nicht erkennen lassend
b)
vom Menschen   keine besonderen, charakteristischen Eigenschaften erkennen lassend

Thesaurus

Synonymgruppe
ausdruckslos · gesichtslos · unscheinbar

Typische Verbindungen zu ›gesichtslos‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gesichtslos‹.

Verwendungsbeispiele für ›gesichtslos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der gesichtslose Terror, der scheinbar ungehindert über Schutzlose herfällt, zeigt Wirkung.
Die Welt, 14.09.1999
Die Stadt erscheint wie alle anderen zunächst wenig verheißend, gesichtslos.
Der Tagesspiegel, 16.11.1996
Ich komme als gesichtsloses Wesen darin vor, das im Leben herumstochert, kaum fähig zu einer eigenen Bewegung.
Becker, Jurek: Amanda herzlos, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1993 [1992], S. 364
Es entsteht so eine oft ununterscheidbare Mischung, ein Rasen im allgemeinen, gleichsam gesichtslos werdenden Tod.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 3, Berlin: Aufbau-Verl. 1956, S. 219
Wir sind namenlos und gesichtslos geworden, darin gleichen wir unseren Bauten.
Reimann, Brigitte: Franziska Linkerhand, Berlin: Neues Leben 1974, S. 260
Zitationshilfe
„gesichtslos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gesichtslos>, abgerufen am 25.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesichtslifting
Gesichtslähmung
Gesichtslage
Gesichtskreis
Gesichtskrebs
Gesichtsmaske
Gesichtsmassage
Gesichtsmilch
Gesichtsmuskel
Gesichtsneuralgie