Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gesinnungsbildend

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ge-sin-nungs-bil-dend
Wortzerlegung Gesinnung bilden -end2
Rechtschreibregel § 36 (E2)

Verwendungsbeispiele für ›gesinnungsbildend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Intentionen einer gesinnungsbildenden Heimaterziehung und Heimatkunde fanden kaum Niederschlag, wohl aber Grundprinzipien der Reformpädagogik. [Schaub, Horst u. Zenke, Karl G.: Heimatkunde. In: dtv-Wörterbuch Pädagogik [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1995], S. 6144]
Zitationshilfe
„gesinnungsbildend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gesinnungsbildend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gesinnt
gesichtslos
gesichtsblind
gesichert
gesetzwidrig
gesinnungsethisch
gesinnungslos
gesinnungstreu
gesinnungsverwandt
gesittet