Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gestalterisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ge-stal-te-risch
Wortzerlegung Gestalter -isch
eWDG

Bedeutung

schöpferisch, künstlerisch
Beispiel:
die gestalterische Arbeit

Thesaurus

Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›gestalterisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gestalterisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›gestalterisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und auch jetzt macht es wenig Anstalten, gestalterisch eingreifen zu wollen. [Die Zeit, 13.10.2008, Nr. 41]
Sonst aber ist in Easter Parade gestalterisch alles exzellent austariert. [Die Zeit, 20.03.2007, Nr. 13]
Nur dann kann es mehr transportieren als eine saubere gestalterische Arbeit. [Die Zeit, 26.11.2001, Nr. 48]
Was beileibe nicht heißen soll, hier walte kein gestalterisches Bewußtsein. [Die Zeit, 12.12.1957, Nr. 50]
Auch die Technik selbst ist wandelbar und daher mit ein gestalterisches Mittel. [Croy, Otto: Fotomontage, Düsseldorf: Knapp 1952 [1937], S. 381]
Zitationshilfe
„gestalterisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gestalterisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gestaltenreich
gestalten
gestaltbar
gesprächsweise
gesprächstherapeutisch
gestalthaft
gestaltlich
gestaltlos
gestanden
gestatten