gestisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ges-tisch
Wortzerlegung Geste -isch
Wortbildung  mit ›gestisch‹ als Erstglied: Gestik
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

hinsichtlich der Gestik, mithilfe von Gesten

Thesaurus

Synonymgruppe
(nur) mit Gesten · gestisch · mimisch · ohne Worte · pantomimisch

Typische Verbindungen zu ›gestisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gestisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›gestisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weil wir keine gemeinsame Sprache finden, macht der gute Mann gestisch weiter. [Die Zeit, 30.05.2011, Nr. 22]
Nach der Übersiedlung nach New York 1968 wird ihre Arbeitsweise wieder gestischer. [Süddeutsche Zeitung, 15.02.1999]
Auch ohne strukturales Hören wurde die gewaltige gestische Kraft dieses Werks deutlich. [Der Tagesspiegel, 25.08.1998]
Er bewegt sich eigenartig, wie in einem dunklen Raum, nur langsamer und gestischer. [Die Zeit, 02.04.2001, Nr. 14]
Man hörte ruhige, kurze, eher gestische als charakteristisch durchgeformte Melodien. [Süddeutsche Zeitung, 22.02.1999]
Zitationshilfe
„gestisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gestisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gestirnt
gestikulieren
gestielt
gestiefelt
gesteuert
gestochen
gestreckt
gestreift
gestreng
gestrig