Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

getreu

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ge-treu
Grundformtreu
Wortbildung  mit ›getreu‹ als Erstglied: getreulich  ·  mit ›getreu‹ als Letztglied: buchstabengetreu · detailgetreu · lautgetreu · lebensgetreu · maßstabgetreu · maßstabsgetreu · naturgetreu · originalgetreu · pflichtgetreu · positionsgetreu · sinngetreu · stilgetreu · tatsachengetreu · textgetreu · ungetreu · wahrheitsgetreu · werkgetreu · winkelgetreu · wirklichkeitsgetreu · wortgetreu
 ·  mit ›getreu‹ als Grundform: Getreue

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [gehoben, veraltend] treu
  2. 2. ⟨einer Sache getreu⟩
    1. genau nach dem Vorbild
eWDG

Bedeutungen

1.
gehoben, veraltend treu
Beispiele:
ein getreuer Freund, Diener
Der getreue Eckart [ GoetheEckartTitel]
veraltetdie Ehre sei es, welche ihr gebiete […] dem armen Fremden getreu zu bleiben [ G. KellerKleider machen Leute6,338]
2.
einer Sache getreu (= einer Sache entsprechend)
Beispiel:
seinem Versprechen, Wahlspruch, der Abmachung, dem Beschluss getreu handeln
genau nach dem Vorbild
Beispiele:
ein getreues (Ab)bild von etw. geben, sein
etw. getreu berichten, schildern
einen Text getreu übersetzen
jmds. Worte möglichst getreu wiederholen

Thesaurus

Synonymgruppe
ergeben · getreu · loyal · treu · treu ergeben · treugesinnt · treulich · vertrauenswürdig · zuverlässig
Synonymgruppe
entsprechend · gemäß · getreu · im Sinne · in Anlehnung an · je nach · laut · nach · qua · zufolge
Assoziationen
Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›getreu‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›getreu‹.

Verwendungsbeispiele für ›getreu‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei bemühten sie sich, das System ohne Reformen möglichst getreu in Japan fortzusetzen. [Kataoka, Gidô: Shômyô. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 3651]
Neben den besonders liebevoll dargestellten repräsentativen Bauten sehen wir in getreuer Wiedergabe nicht weniger als 325 Häuser. [Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 52]
Dem politischen Auftrag getreu konnte die Wahl nicht geheim stattfinden. [o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 21073]
Alsbald verließ sie der Mut, getreu ihrer Linie besetzte Häuser binnen 24 Stunden zu räumen. [Die Zeit, 28.04.1989, Nr. 18]
Die neue Lehre basiert getreu der klassischen Theorie von Marx auf ökonomischen Überlegungen. [Die Zeit, 30.10.1952, Nr. 44]
Zitationshilfe
„getreu“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/getreu>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
getrenntgeschlechtlich
getrenntgeschlechtig
getrenntfrüchtig
getrennt von Tisch und Bett
getrennt
getreulich
getrieben
getroffene Hunde bellen
getrost
getrösten