getrieben

Grammatik partizipiales Adjektiv
Worttrennung ge-trie-ben
Grundformtreiben
Wortbildung  mit ›getrieben‹ als Letztglied: allradgetrieben · angstgetrieben · atomgetrieben · hormongetrieben · raketengetrieben · turbinengetrieben · wassergetrieben
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von treibenDWDS
2.
Turnen mit starker Körperneigung, sehr flach und schnell ausgeführt

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
getrieben · rastlos · ruhelos · unruhig · zappelig  ●  (jemand) kann nicht fünf Minuten still sitzen  ugs., fig., variabel
Synonymgruppe
(wie) besessen · (wie) getrieben · blindwütig · manisch · übereifrig  ●  wie von einem bösen Geist getrieben  variabel

Typische Verbindungen zu ›getrieben‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›getrieben‹.

Zitationshilfe
„getrieben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/getrieben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
getreulich
getreu
getrenntgeschlechtlich
getrenntgeschlechtig
getrenntfrüchtig
getroffene Hunde bellen
getrost
getrösten
getrüffelt
gettoisieren