Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gewaltlos

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache  [gəˈvaltloːs]
Worttrennung ge-walt-los
Wortzerlegung Gewalt -los
Wortbildung  mit ›gewaltlos‹ als Erstglied: Gewaltlosigkeit
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
ohne die Anwendung physischer Gewalt (2 b)
Synonym zu gewaltfrei (1), in gegensätzlicher Bedeutung zu gewaltsam, gewalttätig
Kollokationen:
als Adjektivattribut: gewaltloser Protest, Ungehorsam, Widerstand; ein gewaltloser Aufstand, Freiheitskampf, Machtwechsel, Umsturz; eine gewaltlose Demonstration, Protestaktion, Revolution; eine gewaltlose Konfliktlösung, Taktik, Befreiung, Erziehung
mit Adverbialbestimmung: weitgehend gewaltlos
als Adverbialbestimmung: gewaltlos demonstrieren, kämpfen; etw. verläuft gewaltlos
in Koordination: friedlich und gewaltlos
Beispiele:
Auf Demonstrationen getragene Kerzen waren […] das Symbol des gewaltlosen Widerstandes. [Welt am Sonntag, 10.11.2019]
Rund 200 Personen haben in Zürich gegen die Corona‑Massnahmen des Bundes demonstriert. Die Stadtpolizei löste die Kundgebung gewaltlos auf […]. [Corona-Demos in Bern und Zürich, 17.05.2020, aufgerufen am 17.07.2020]
1991 hatte Suu Kyi für ihren Einsatz für eine gewaltlose Demokratisierung ihres Heimatlandes den Friedensnobelpreis erhalten. [Der Spiegel, 31.07.2009 (online)]
Bisher wurde die Struktur des Nahost‑Konflikts durch kriegerische Auseinandersetzungen dominiert, nicht durch gewaltlose Aktionen, geschweige denn Diplomatie. [Süddeutsche Zeitung, 20.11.2006]
[Martin Luther] King und seine Leute planen […] einen gewaltlosen Aufstand gegen die Rassentrennung. [Berliner Zeitung, 08.12.2003]
2.
nicht bereit, physische Gewalt (2 b) anzuwenden
in gegensätzlicher Bedeutung zu gewaltbereit, gewalttätig (1)
Kollokationen:
als Adjektivattribut: gewaltlose Demonstranten, Gefangene
Beispiele:
Es [Amnesty International] weist auf Plakaten an zentralen U‑ und S‑Bahn‑Stationen […] auf die Situation der gewaltlosen politischen Gefangenen in China hin. [Technik-Zusammenarbeit mit China, 16.03.2015, aufgerufen am 06.05.2020]
Ein israelisches Militärgericht hat einen gewaltlosen palästinensischen Aktivisten am Montag wegen »Behinderung« der Armee zu vier Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. [Die Zeit, 23.02.2015 (online)]
Fakih genoss bisher das Ansehen eines gewaltlosen Oppositionellen, welcher auf moralischer Grundlage die Korruption in Saudiarabien [sic!] bekämpfte. [Neue Zürcher Zeitung, 31.12.2004]
Im Gegensatz zu rund hundert gewaltlosen Demonstranten versuchten etwa 150 Autonome mit […] Feuerwerksknallern, vom Bahnhof in die Innenstadt zu gelangen. [Leipziger Volkszeitung, 09.11.2004]
In der Nacht zum 5. April erlag […] in Memphis (Tennessee) der amerikanische Friedensnobelpreisträger und Führer der gewaltlosen Bürgerrechtsbewegung Dr. Martin Luther King jr. Schußverletzungen, die ihm ein bisher unbekannter, vermutlich weißer Attentäter zugefügt hatte [Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
amikal · friedfertig · friedlich · friedliebend · geruhsam · gewaltfrei · gewaltlos · gütig · gütlich · herzensgut · ohne Gewalt · sanft · verträglich

Typische Verbindungen zu ›gewaltlos‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gewaltlos‹.

Zitationshilfe
„gewaltlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gewaltlos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gewaltig
gewaltförmig
gewaltfrei
gewaltbereit
gewahren
gewaltsam
gewalttätig
gewaltverherrlichend
gewanden
gewandet