Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gewinkelt

Grammatik partizipiales Adjektiv
Worttrennung ge-win-kelt
Grundformwinkeln
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

abgewinkelt konstruiert; in Winkeln abgeknickt

Typische Verbindungen zu ›gewinkelt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gewinkelt‹.

Verwendungsbeispiele für ›gewinkelt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hierfür ist er in einer gewinkelten Bauform zum Aufstecken auf die Geräterückseite erhältlich. [C’t, 2001, Nr. 3]
Groß gewachsene Skandinavier brauchen anders gewinkelte Schnitteisen als zierliche Sizilianer. [Die Zeit, 02.05.1997, Nr. 19]
Erschwerend kam bei der Extender‑Karte hinzu, daß sie den PCI‑Slot über eine zusätzliche VG‑Steckleiste angeschlossen hat – möglicherweise war kein gewinkelter PCI‑Stecker erhältlich. [C’t, 1997, Nr. 4]
Er bestand aus einer gewinkelten Metallschiene mit einer Vorrichtung zur Justierung der Zeilenbreite. [Der Tagesspiegel, 16.12.2003]
Zum anderen spielt das Alexander Diepold mit säuberlich gewinkeltem Seitenscheitel und grandios geheucheltem Understatement nahezu perfekt. [Süddeutsche Zeitung, 01.10.1996]
Zitationshilfe
„gewinkelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gewinkelt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gewillt
gewillkürt
gewiegt
gewieft
gewichtslos
gewinnbar
gewinnbringend
gewinnen
gewinnend
gewinngierig