gewinnbringend
Alternative SchreibungGewinn bringend, s. Regelwerk: § 36 (2.1)
GrammatikAdjektiv
Worttrennungge-winn-brin-gend · Ge-winn brin-gend (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
hohen Gewinn erzielend
2.
von einer Art oder in einer Weise, die für jmdn. einen Gewinn bedeutet

Thesaurus

Synonymgruppe
Gewinn bringend · ↗einbringlich · ↗einträglich · ↗ergiebig · ↗ertragreich · ↗lohnend · ↗lukrativ · ↗profitabel · renditestark (teilweise werbesprachlich) · ↗rentabel · ↗rentierlich · ↗zugkräftig
Assoziationen
Synonymgruppe
dienlich · ↗fruchtbar · ↗förderlich · ↗gut · gute Dienste leisten · ↗günstig · ↗hilfreich · ↗lohnend · ↗nutzbringend · ↗nutzwertig · ↗nützlich · ↗opportun · von Nutzen · von Vorteil · ↗vorteilhaft · ↗wertvoll · ↗zuträglich  ●  ↗ersprießlich  geh. · ↗gedeihlich  geh. · ↗sachdienlich  fachspr., Amtsdeutsch, Jargon
Assoziationen
Synonymgruppe
erfolgreich · ↗fruchtbringend · ↗gelungen · mit einem (guten) Ergebnis · ↗produktiv · von Erfolg gekrönt
Assoziationen
Synonymgruppe
ergiebig · ↗ertragreich · ↗fruchtbar · ↗nutzbringend · ↗produktiv
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Geldanlage Geschäftsfelder Kapitalanlage Lektüre Sparten Vermarktung Verwertung Veräußerung abzustoßen anzulegen auszulasten auszuschlachten kostendeckend loszuschlagen möglichst plazieren verhökern verkaufen vermarkten vermieten verscherbeln versilbern verwerten veräußern weiterverkaufen weiterzuveräußern wirtschafteten äußerst überaus

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gewinnbringend‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von den derzeit weltweit rund 40 Herstellern wirtschafteten nur zehn auch gewinnbringend.
Der Tagesspiegel, 11.01.1999
Wir halten seine Politik nicht nur für moralisch richtig, sondern sie ist für uns auch gewinnbringend.
Die Zeit, 28.11.1997, Nr. 49
Diese Taten und Handlungen der Beseitigung und Abschlachtung waren überdies auch noch gewinnbringend.
o. A.: Neunzehnter Tag. Donnerstag, 13. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 24706
Ausländische, vor allem genuesische Kapitalien betätigten sich in diesen gewinnbringenden Anlagen, und portugiesische Fachleute führten den Zuckerrohranbau und die Technik der Zuckerbereitung ein.
Konetzke, Richard: Überseeische Entdeckungen und Eroberungen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 5144
Das war genormt, DIN-Format, eine kluge Maßnahme, eine unbrauchbar gewordene Scheuer wieder gewinnbringend zu verwenden.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 166
Zitationshilfe
„gewinnbringend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gewinnbringend>, abgerufen am 20.09.2017.

Weitere Informationen …