gewissensfrei

Grammatik Adjektiv
Nebenform gewissenfrei
Worttrennung ge-wis-sens-frei ● ge-wis-sen-frei
Wortzerlegung Gewissen -frei
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

frei von Schuld

Verwendungsbeispiele für ›gewissensfrei‹, ›gewissenfrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

KONKRET gratuliert dem 90jährigen Oberländer zu seinem neuen Hiwi und wünscht einen weiterhin angenehm gewissensfreien Lebensabend. [konkret, 1995]
Indem der Bund für unterdrückte Minderheiten eintrat und Gewissensfrei heit befürwortete, hat er dem »Hilfswerk der Kirchen« (Interchurch Aid) vorgearbeitet. [Linde, S. van der: Reformierter Weltbund. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 5307]
Zitationshilfe
„gewissensfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gewissensfrei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gewissenlos
gewissenhaft
gewissenfrei
gewiss
gewinnversprechend
gewissermaßen
gewisslich
gewitterig
gewittern
gewitterschwül