gewittrig

GrammatikAdjektiv
Nebenform gewitterig · Adjektiv
Worttrennungge-witt-rig · ge-wit-te-rig
WortzerlegungGewitter-ig
eWDG, 1967

Bedeutung

zu Gewittern neigend
Beispiel:
ein gewittriger Abend, Tag, Himmel
durch Gewitter hervorgerufen
Beispiel:
gewittrige Störungen, Regenfälle, gewittriger Schauer
bildlich
Beispiel:
eine gewittrige Stimmung
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gewitter · gewittern · gewitt(e)rig
Gewitter n. ‘Unwetter mit luftelektrischer Entladung’, ahd. giwiteri ‘(Un)wetter, Sturm’ (9. Jh.), mhd. gewiter(e) ‘Wetter, Unwetter’, asächs. giwideri, mnd. gewēder, gewedder, mnl. ghewēder ‘Witterung, Unwetter, Hagel’, aengl. gewidere. Die Kollektivbildung zu dem unter ↗Wetter (s. d.) behandelten Substantiv bedeutet zunächst ‘Witterung’, also auch ‘Unwetter mit Regen, Hagel und Sturm’; die Beschränkung auf ‘Unwetter mit Blitz und Donner’ prägt sich ab Mitte des 16. Jhs. aus. gewittern Vb. (unpersönlich) verstärktes wittern, d. h. ‘irgendeine Art Wetter sein’ (15. Jh.); dann vom Substantiv Gewitter beeinflußt und eingeengt ‘Niederschlag mit Blitz und Donner geben’ (17. Jh.). gewitt(e)rig Adj. ‘gewitterdrohend’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
gewittrig · unwetterartig
Assoziationen
Synonymgruppe
brutheiß · brütend heiß · drückend · ↗feuchtwarm · gewitterschwer · gewittrig · ↗schwer · ↗schwül · schwül-heiß · ↗stickig  ●  drückend heiß  Hauptform · ↗bleiern  geh. · ↗dämpfig  ugs., regional
Assoziationen
  • (starke) Wärme · ↗Bruthitze · ↗Hitze · flirrende Hitze · glühende Hitze · sengende Hitze · siedende Hitze  ●  ↗Affenhitze  ugs. · ↗Bullenhitze  ugs. · Demse  ugs. · ↗Gluthitze  ugs. · Knallhitze  ugs. · ↗Tropenhitze  ugs.
  • brennend · brütend heiß · bullig heiß · ↗glutheiß · glutig · glühend · glühend heiß · ↗heiß · heiß wie ein Bügeleisen · ↗hochsommerlich · kochend heiß · sehr warm · sengend · sengend heiß · siedend · siedend heiß · wie in einem Backofen · überheizt · überhitzt  ●  sehr heiß  Hauptform
  • anstrengend · auszehrend · ↗beschwerlich · ↗hart · ↗kraftraubend · kraftzehrend · ↗kräftezehrend · ↗mühevoll · ↗mühsam · ↗mühselig · schlauchend · ↗schweißtreibend · ↗schwer · ↗strapaziös  ●  ↗(eine) Herausforderung  verhüllend
  • (die Kleidung) klebt jemandem am Leib(e) · durchgeschwitzt · in Schweiß gebadet · nassgeschwitzt · ↗schweißtriefend · verschwitzt  ●  (jemand) hat keinen trockenen Faden am Leib  Redensart · nass geschwitzt  Hauptform · geschwitzt (sein)  ugs., regional
  • Bruthitze · ↗Gewitterstimmung · ↗Schwüle · bleierne Hitze · brütende Hitze · erdrückende Hitze · feuchtwarme Hitze · tropische Hitze · tropisches Klima · unerträgliche Hitze  ●  drückende Hitze  Hauptform · wie in der Sauna  ugs. · wie in einem Brutkasten  ugs.
  • (die) Luft steht · ↗Flaute · keine Luftbewegung  ●  ↗Windstille  Hauptform · (es geht) kein Hauch  geh. · ↗Kalme  fachspr. · kein Lüftchen (es geht ...)  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atmosphäre Himmel Niederschlag Regen Regenfall Regenschauer Schauer Stimmung Störung einzeln kräftig schauerartig schwül teils vereinzelt verstärkt örtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gewitterig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die letzte Zeit über war es aber schon sehr schwer heiß, auch oft gewitterig und feuchtheiß.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1924. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1924], S. 38
An den protestierenden Studenten hat sich niemand gestört - so gut ließ sich die Party an in der gewittrigen Berliner Atmosphäre.
Süddeutsche Zeitung, 10.06.1996
Die Kühle tat gut nach gewittrig schwerer Luft des ersten heißen Tages.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 384
Bei gewittriger Atmosphäre kann dieser Zustand innerhalb weniger Stunden eintreten.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 257
Sie stiegen in zappelnden, zirzensischen Sprüngen über dem gewittrigen Wasser auf, wirbelten zitternd und zuckend durch die Luft wie unter einer unfaßbaren elektrischen Spannung.
Düffel, John von: Vom Wasser, München: dtv 2006, S. 175
Zitationshilfe
„gewittrig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gewittrig>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gewitterhimmel
Gewitterherd
Gewitterguss
Gewittergewölk
Gewitterfront
Gewitterkragen
Gewitterluft
gewittern
Gewitterneigung
Gewitterregen