gickeln

Worttrennunggi-ckeln
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich, (besonders) mitteldeutsch hell kichernd u. etwas unterdrückt (oft etwas albern u. ohne ersichtlichen Grund) lachen

Thesaurus

Synonymgruppe
feixen · ↗keckern · ↗kichern · ↗prusten  ●  ↗lachen  Hauptform · ↗gackern  ugs. · gickeln  ugs. · ↗johlen  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • (sich) unverhohlen freuen · aus seiner Schadenfreude keinen Hehl machen · ↗feixen · frech grinsen · ↗lachen (über)  ●  ↗auslachen  Hauptform · (sich) einen abgrinsen (müssen)  ugs.
Assoziationen
  • grinsen · ↗lächeln · ↗schmunzeln  ●  ↗grienen  ugs., norddeutsch
  • Annäherungsversuch · ↗Geschäker · ↗Getändel · ↗Schäkerei  ●  ↗Flirt  Hauptform · ↗Anmache  ugs.
  • Humor · ↗Komik · ↗Witz
  • Gefeixe · ↗Gegacker · ↗Gekicher · ↗Gelächter · ↗Lachen
  • (die) Art wie jemand lacht · ↗Lache
  • (sich) (auf dem Boden) wälzen vor Lachen · ↗(sich) (beinahe) totlachen · (sich) (die) Seiten halten (müssen) vor Lachen · (sich) ausschütten vor Lachen · (sich) biegen vor Lachen · (sich) den Bauch halten vor Lachen · (sich) festhalten müssen vor Lachen · ↗(sich) kaputtlachen · (sich) kugeln (vor Lachen) · (sich) nicht / kaum noch halten können vor Lachen · Tränen lachen · Tränen weinen vor Lachen · aus vollem Halse lachen · dröhnend lachen · einen Lachanfall haben · einen Lachflash haben · ↗grölen (vor Lachen) · herausplatzen vor Lachen · hysterisch lachen · schallend lachen · wiehernd lachen  ●  (sich fast) in die Hose machen vor Lachen  ugs. · (sich) 'nen Ast lachen  ugs. · (sich) (auf dem Boden) kugeln vor Lachen  ugs. · (sich) (beinahe) wegschmeißen (vor Lachen)  ugs. · (sich) (fast) bepissen vor Lachen  derb · (sich) bekringeln (vor Lachen)  ugs. · (sich) beömmeln  ugs. · (sich) flachlegen vor Lachen  ugs. · (sich) halbtot lachen  ugs. · ↗(sich) kranklachen  ugs. · (sich) kringeln (vor Lachen)  ugs. · (sich) krumm und bucklig lachen  ugs. · (sich) krumm und schieflachen  ugs. · (sich) nicht mehr / kaum noch einkriegen vor Lachen  ugs. · (sich) scheckig lachen  ugs. · (sich) schepp lachen  ugs., variabel · ↗(sich) schieflachen  ugs. · (sich) schlapplachen  ugs. · ↗(sich) weglachen  ugs. · fast sterben vor Lachen  ugs. · ↗geiern  ugs., regional · in die Tischkante beißen vor Lachen  ugs. · ↗losgrölen  ugs. · ↗losprusten  ugs. · loswiehern  ugs. · rumgeiern  ugs. · ↗wiehern  ugs.
  • Wieso lachst du jetzt (überhaupt)?  ●  Was gibt's denn da zu lachen?  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie reden nur darüber, gickeln, kochen zusammen, erfüllen brav ihre Pflichten.
Die Welt, 03.06.2000
Dann prustet der Patron los, die vermeintliche Justine gickelt, und selbst der Koch erscheint in der Küchentür und hält sich den Bauch vor Lachen.
Die Zeit, 20.08.1993, Nr. 34
Mit der anderen Hand zog sie an Janusz' Nase und gickelte.
Biller, Maxim: Gare de l’Est. In: ders., Wenn ich einmal reich und tot bin, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1990, S. 173
Zitationshilfe
„gickeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gickeln>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gickelhahn
Gickel
gichtkrank
Gichtknoten
gichtisch
gickern
Gickesgackes
Gickgack
gicks
gicksen