gigantisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunggi-gan-tisch (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›gigantisch‹ als Erstglied: ↗Gigantik
eWDG, 1967

Bedeutung

riesenhaft, gewaltig
Beispiele:
gigantische Aufgaben
ein gigantisches Projekt
eine Baustelle von gigantischem Ausmaß
geradezu gigantische Summen mussten aufgewendet werden
der Erfolg war gigantisch
eine gigantische Schlacht war entbrannt
im Innern der Sonne herrschen gigantische Temperaturen
Die Leichen der Borgia müssen ... unter diesem kolossalen Steinblock ruhen, dem ich die Gestalt eines gigantischen Kentauren geben werde [KlabundBorgia183]
Und die Sonne blickt durch der Zweige Grün / Und malt auf den glänzenden Matten / Der Bäume gigantische Schatten [SchillerBürgschaft]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gigant · gigantisch
Gigant m. ‘Riese, riesenhafte Gestalt’, ahd. gigant (9. Jh.), mhd. gīgant, entlehnt aus lat. Gigās, Plur. Gigantēs, griech. Gígās, Plur. Gígantes (Γίγας, Γίγαντες). Die Giganten sind in der griechischen Mythologie die riesenhaften Söhne der Erdgöttin Gäa, bekannt durch ihren Kampf gegen die den Olymp bewohnenden Götter. gigantisch Adj. ‘die Giganten betreffend’ (17. Jh.), ‘riesenhaft, gewaltig, von ungeheurem Ausmaß’ (18. Jh.); vgl. griech. Gigantikós (Γιγαντικός).

Thesaurus

Synonymgruppe
astronomisch · ↗enorm · ↗gewaltig · gigantisch · ↗immens · ↗kolossal · ↗monströs · ↗monumental · ↗mächtig · ↗riesengroß · ↗riesenhaft · ↗titanisch · ↗unermesslich · ↗ungeheuer · ungeheuer groß · von ungeheurer Größe · ↗überdimensional · ↗überdimensioniert  ●  Herkules...  fig. · Mammut...  fig. · ↗aberwitzig  fig. · ↗riesig  Hauptform · ↗formidabel  geh. · ↗immensurabel  geh.
Assoziationen
  • (die) menschliche Vorstellungskraft übersteigen · (etwas) kann man sich nicht vorstellen · außerhalb des (menschlichen) Vorstellungsvermögens liegen · kaum vorstellbar (sein)
  • (ein) Trumm (von) · ↗Brocken · ↗Kaventsmann · Monster... · ↗Monstrum · Riesen... · großes Ding  ●  dicker Brummer  fig. · (ein) Ungetüm (von)  ugs. · ↗Apparillo  ugs., rheinisch · Mordsteil  ugs. · Oschi  ugs. · ↗Riesending  ugs. · ↗Riesenteil  ugs. · dickes Ding  ugs. · fettes Teil  ugs., jugendsprachlich · Ömmel  ugs. · Ömmes  ugs. · Öschi  ugs.
  • Gigantismus · ↗Gigantomanie · ↗Monumentalismus  ●  Kolossalismus  selten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Apparat Aufwand Ausmaß Bauprojekt Baustelle Bauwerk Datenmenge Dimension Einkaufszentrum Explosion Fehlinvestition Fehlplanung Feuerwerk Flutwelle Haushaltsdefizit Kapitalvernichtung Konjunkturprogramm Kulisse Maschinerie Projekt Puzzle Schuldenberg Spektakel Staatsverschuldung Summe Täuschungsmanöver Umverteilung Verschwendung Wahlbetrug Werbekampagne

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gigantisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich ist es ein gigantisches Vorhaben, an das sich die Regierung da heranwagt.
Die Welt, 01.10.2004
Das zufällige Treffen in der gigantischen Stadt verblüfft uns, ich bin wieder einmal sprachlos.
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 905
In dem gleichen gigantischen Tempo können wir nicht weitermachen, das ist unmöglich.
Der Tagesspiegel, 20.07.1998
Schon die Absicht, kühn wie sie war, erschien ihm als gigantisches Verbrechen.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 182
Auch der gigantische Napfkuchen auf dem Tisch war ihr Werk.
Spoerl, Heinrich: Die Feuerzangenbowle, München: Piper o.J. [1933], S. 186
Zitationshilfe
„gigantisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gigantisch>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gigantin
Gigantik
Giganthropus
gigantesk
gigantenhaft
Gigantismus
Gigantografie
Gigantographie
Gigantomachie
Gigantomanie