glanzlos

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungglanz-los (computergeneriert)
WortzerlegungGlanz-los
Wortbildung mit ›glanzlos‹ als Erstglied: ↗Glanzlosigkeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

ohne Glanz, matt, trübe

Thesaurus

Synonymgruppe
dumpf · glanzlos · kontrastarm · ↗matt · ↗stumpf
Assoziationen
  • kontrastarm  ●  ↗flau (Foto)  fachspr., Jargon
Synonymgruppe
banal · ohne Glanz und Gloria · ↗schmucklos · ↗trostlos · ↗unauffällig · unglamourös  ●  glanzlos  Hauptform
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
...lich · ↗blass · ↗bleich · ↗blässlich · ↗fahl · ↗farbarm · ↗farblos · glanzlos · ↗matt
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgang Abschied Arbeitssieg Auftakt Auftritt Auge Darbietung Dasein Debüt Haar Heimsieg Laufbahn Nullnummer Oberfläche Partie Pflichtsieg Punktsieg Sieg Vorstellung besiegen eher geworden grau langweilig matt siegen solid souverän stumpf ziemlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›glanzlos‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie siegte, glanzlos zwar, aber aufgrund des hohen Engagements verdient.
Die Welt, 22.11.2004
Aber so glanzlos ist der Platz dort auch wieder nicht.
Der Tagesspiegel, 28.12.2000
Die großen blauen Augen waren gebrochen, glanzlos wie tauendes Eis.
Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978 [1940], S. 26
Vor meinen Augen tanzte ein Zweig mit stumpfen, glanzlosen Blättern.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 45
Ich schildere ein niedriges und glanzloses Leben; das schadet nichts.
Auerbach, Erich: Mimesis, Bern: Francke 1959 [1946], S. 263
Zitationshilfe
„glanzlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/glanzlos>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glanzlicht
Glanzleistung
Glanzleder
Glanzkohle
Glanzkobalt
Glanzlosigkeit
Glanznummer
Glanzpapier
Glanzparade
Glanzpartie