Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

glasfaserverstärkt

Worttrennung glas-fa-ser-ver-stärkt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

von Kunststoffen   mit Glasfasern verstärkt, dadurch leichter zu bearbeiten und stabiler

Typische Verbindungen zu ›glasfaserverstärkt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›glasfaserverstärkt‹.

Verwendungsbeispiele für ›glasfaserverstärkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Naturfaserverstärkte Materialien lassen sich nicht nur einfacher entsorgen als glasfaserverstärkte. [Die Zeit, 03.01.1997, Nr. 2]
Ihm war es gelungen, einen Schreibtisch aus glasfaserverstärktem Polyesterharz auszubeulen. [Die Zeit, 25.08.2005, Nr. 35]
Um die Rohrleitungen gegen das darin enthaltene Salz zu schützen, sind sie aus glasfaserverstärktem Kunststoff. [Süddeutsche Zeitung, 16.03.2004]
Der Rumpf ist aus glasfaserverstärktem Kunststoff, das Cockpit besteht aus mehreren hundert Teilen. [Die Welt, 23.11.2000]
Da nämlich glasfaserverstärktes Polyesterharz bei Raumtemperatur spröde ist, bricht es unter Druck wie Glas. [Die Zeit, 25.08.2005, Nr. 35]
Zitationshilfe
„glasfaserverstärkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/glasfaserverst%C3%A4rkt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
glasen
glasartig
glanzvoll
glanzlos
glanzerfüllt
glasgedeckt
glashart
glashell
glasieren
glasig