glasfaserverstärkt

Worttrennung glas-fa-ser-ver-stärkt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von Kunststoffen   mit Glasfasern verstärkt, dadurch leichter zu bearbeiten und stabiler

Typische Verbindungen zu ›glasfaserverstärkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kunststoff Polyester Polyesterharz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›glasfaserverstärkt‹.

Verwendungsbeispiele für ›glasfaserverstärkt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Naturfaserverstärkte Materialien lassen sich nicht nur einfacher entsorgen als glasfaserverstärkte.
Die Zeit, 03.01.1997, Nr. 2
Um die Rohrleitungen gegen das darin enthaltene Salz zu schützen, sind sie aus glasfaserverstärktem Kunststoff.
Süddeutsche Zeitung, 16.03.2004
Verwendet werden Glasfasern in erster Linie als Dämmstoff sowie zur Herstellung von glasfaserverstärkten Kunststoffen.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 20431
Große Bedeutung als Werkstoff für tragende Bauteile gewinnen die glasfaserverstärkten Harze.
Menges, Georg: Werkstoffkunde, Berlin: de Gruyter 1970, S. 52
Glasfaserverstärkte Kunststoffe wie etwa Well-Polyester setzt die Sägeblätter einer besonders hohen Beanspruchung aus.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 84
Zitationshilfe
„glasfaserverstärkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/glasfaserverst%C3%A4rkt>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Glasfaseroptik
Glasfasernetz
Glasfaserkabel
Glasfaserausbau
Glasfaseranschluss
Glasfassade
Glasfenster
Glasfiber
Glasfiberstab
Glasfläche