Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

glasgedeckt

Worttrennung glas-ge-deckt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

mit einem Glasdach versehen

Typische Verbindungen zu ›glasgedeckt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›glasgedeckt‹.

Verwendungsbeispiele für ›glasgedeckt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der achtgeschossige Langbau birgt eine glasgedeckte Passage von sakraler Aura. [Der Tagesspiegel, 12.12.1997]
Das in Berlin bis zum Überdruss gehandhabte glasgedeckte Atrium schied als Lösung aus. [Der Tagesspiegel, 30.01.2003]
Sie ließen innerhalb der Häusermassen jene glasgedeckten Gänge errichten, die den Fußgängern Schutz boten und ihnen zugleich die Illusion des Bummelns unter freiem Himmel ließen. [Der Spiegel, 16.02.1981]
Im Inneren wird der Stiefelfuß der Länge nach von einem glasgedeckten Atrium durchschnitten. [Die Zeit, 31.10.1997, Nr. 45]
Der glasgedeckte Innenhof des Karrees mit den rundum laufenden vierstöckigen Galerien hatte auf die Kongressteilnehmer die gewünschte kommunikative Wirkung. [Süddeutsche Zeitung, 27.11.1999]
Zitationshilfe
„glasgedeckt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/glasgedeckt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
glasfaserverstärkt
glasen
glasartig
glanzvoll
glanzlos
glashart
glashell
glasieren
glasig
glasklar