Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gleichfarbig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung gleich-far-big
Wortzerlegung gleich1 -farbig
eWDG

Bedeutung

von gleicher Farbe
Beispiel:
er trug einen hellgrauen Anzug und gleichfarbige Schuhe

Thesaurus

Synonymgruppe
gleichfarbig · isochrom · isochromatisch

Typische Verbindungen zu ›gleichfarbig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gleichfarbig‹.

Verwendungsbeispiele für ›gleichfarbig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei geht es stets darum, Gruppen gleichfarbiger Stücke zu formen. [Süddeutsche Zeitung, 16.12.1995]
Sie trug eine gelbe Hose und ein gleichfarbiges Top, schulterlanges schwarzes Haar. [Bild, 06.08.2005]
Auf einem durch und durch gleichfarbigen Hintergrund steht lediglich die Zahl 1971. [Die Zeit, 04.01.1971, Nr. 01]
Er hatte denselben braunen, sichtlich neugekauften Anzug an und einen gleichfarbigen kleinen Hut auf dem Kopf. [Süddeutsche Zeitung, 04.10.2002]
Ein Bild mit vielen Details wird bei gleicher Bildqualität nicht so stark komprimiert wie ein Bild mit vielen gleichfarbigen Flächen. [C’t, 1992, Nr. 10]
Zitationshilfe
„gleichfarbig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gleichfarbig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gleichfalls
gleicherweise
gleichermaßen
gleicherbig
gleichentags
gleichförmig
gleichgeartet
gleichgelagert
gleichgerichtet
gleichgeschlechtig