gleichfarbig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung gleich-far-big
Wortzerlegung gleich1-farbig
eWDG

Bedeutung

von gleicher Farbe
Beispiel:
er trug einen hellgrauen Anzug und gleichfarbige Schuhe

Thesaurus

Synonymgruppe
gleichfarbig · isochrom · ↗isochromatisch

Typische Verbindungen zu ›gleichfarbig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gleichfarbig‹.

Verwendungsbeispiele für ›gleichfarbig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei geht es stets darum, Gruppen gleichfarbiger Stücke zu formen.
Süddeutsche Zeitung, 16.12.1995
Sie trug eine gelbe Hose und ein gleichfarbiges Top, schulterlanges schwarzes Haar.
Bild, 06.08.2005
Herstellung oder auch Vertrieb gleichfarbiger Folie - im zerschneidbaren Blatt oder in formgerechten Blättchen - wird vom Autor für möglich gehalten.
Spoerl, Alexander: Mit der Kamera auf du, München: Piper 1957, S. 250
Sie trug ein wundervolles Kleid aus elfenbeinfarbigen, kostbaren Spitzen über weichem, gleichfarbigem Seidenkrepp.
Courths-Mahler, Hedwig: Ich lasse dich nicht, Augsburg: Weltbild Verl. 1992 [1912], S. 45
Eine blauweiß gestreifte Markise verlängerte das Kioskdach vor der Theke bis zu einem gleichfarbigen baldachinartigen Zelt.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 364
Zitationshilfe
„gleichfarbig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gleichfarbig>, abgerufen am 06.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gleichfalls
gleicherweise
gleichermaßen
gleicherbig
gleichentags
gleichförmig
Gleichförmigkeit
gleichgeartet
gleichgelagert
gleichgerichtet