gleichgeartet

Alternative Schreibunggleich geartet
GrammatikAdjektiv
Worttrennunggleich-ge-ar-tet ● gleich ge-ar-tet
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)
eWDG, 1969

Bedeutung

Synonym zu gleichartig
Beispiel:
gleichgeartete Einfamilienhäuser standen in einer Reihe

Verwendungsbeispiele für ›gleichgeartet‹, ›gleich geartet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Stelle, auf die sie gerichtet sind, bildet den Schnittpunkt mit einer anderen Linie gleichgearteter Türme.
Die Zeit, 11.09.1992, Nr. 38
Nach dem Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils sah sich die katholische Kirche im deutschsprachigen Raum mit weithin gleichgearteten Entwicklungen und Problemen konfrontiert.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19414
So sind die mystischen E.se innerhalb bestimmter Typen in den verschiedensten Religionen (trotz verschiedener Gottesnamen) gleichgeartet.
Richter, L.: Erlebnis. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 3251
Den Gang dieser Entwicklung hat der Verfasser mit beredten Worten und mit häufigen Hinweisen auf die Erfahrungen der gleichgearteten Gegenwart dargelegt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 471
Paulus stellt sich demnach mit seiner Autorität hinter diese »Amtsträger«, deren Vollmacht ist demnach der seinen gleichgeartet, wenn auch untergeordnet und eingeschränkt.
Baus, Karl: Von der Urgemeinde zur frühchristlichen Großkirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 451
Zitationshilfe
„gleichgeartet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gleichgeartet>, abgerufen am 24.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gleichförmigkeit
gleichförmig
gleichfarbig
gleichfalls
gleicherweise
gleichgelagert
gleichgerichtet
gleichgeschlechtig
gleichgeschlechtlich
gleichgesinnt