gleichgesinnt

Alternative Schreibung gleich gesinnt
Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung gleich-ge-sinnt ● gleich ge-sinnt
Wortzerlegung  gleich1 gesinnt
Rechtschreibregel § 36 (2.1)
eWDG

Bedeutung

von gleicher Gesinnung
Beispiele:
gleichgesinnte Freunde, Genossen
ein Treffen, der Zusammenschluss Gleichgesinnter

Thesaurus

Synonymgruppe
brüderlich · einhellig · einig · einmütig · einstimmig · einträchtig · einvernehmlich · einverständlich · friedlich · geschlossen · gleichgesinnt · harmonisch · im Einklang · im Gleichklang
Assoziationen
  • einvernehmlich · im Konsens · in gegenseitigem Einvernehmen · in gegenseitigem Einverständnis · konsensual · übereinstimmend
Synonymgruppe
Hand in Hand · Schulter an Schulter · Seite an Seite · einmütig · einträchtig · einvernehmlich · füreinander einstehend · geeint · geschlossen · gleichgesinnt · hilfsbereit · im Team · in Zusammenarbeit · kameradschaftlich · kollegial · kollektiv · kooperativ · miteinander · partnerschaftlich · solidarisch · verbündet · vereint · zusammenhaltend · zusammenstehend  ●  eines Sinnes  geh., veraltet · unanim  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
geistesverwandt · gleichgesinnt · wesensverwandt
Assoziationen
  • Geistesverwandter · Gleichgesinnter · Person mit gleichen Interessen

Typische Verbindungen zu ›gleichgesinnt‹, ›gleich gesinnt‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gleichgesinnt‹.

Verwendungsbeispiele für ›gleichgesinnt‹, ›gleich gesinnt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die neue Strategie des Erfolgs heißt Kooperation mit gleichgesinnten Partnern.
Süddeutsche Zeitung, 15.03.2000
Wir ermutigen gleichgesinnte Länder, unsere gemeinsamen Probleme in einer entsprechenden Weise anzugehen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1978]
Seit ich die unangenehme Geschichte mit Rita (24) hatte, komme ich mehr mit gleichgesinnten jungen Männern zusammen.
Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 73
Um M. sammelten sich mehrere gleichgesinnte Christen, und aus dieser religiösen Siedlung entwickelte sich später eine Stadtgemeinde.
Vinay, V.: San Marino. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 27689
Es verträgt sich natürlich vortrefflich mit den gleichgesinnten Interessen der Bürokratie.
Weber, Max: Parlament und Regierung im neugeordneten Deutschland. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Politische Schriften, München: Drei Masken Verl. 1921 [1918], S. 175
Zitationshilfe
„gleichgesinnt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gleichgesinnt>, abgerufen am 16.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gleichgeschlechtlich
gleichgeschlechtig
gleichgerichtet
gleichgelagert
gleichgeartet
gleichgestaltig
gleichgestimmt
Gleichgestimmtheit
Gleichgewicht
gleichgewichtig