gleichlautend

Alternative Schreibunggleich lautend
GrammatikAdjektiv
Worttrennunggleich-lau-tend ● gleich lau-tend
Wortzerlegunggleich1lautend
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)
eWDG, 1969

Bedeutung

mit gleichem Wortlaut
Beispiel:
gleichlautende Einladungen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Antrag Antwortnote Beschluß Bitte Brief Communiqué Dementi Entschließung Erklärung Erlaß Formulierung Gesetzentwurf Mitteeilunge Note Presseerklärung Protestnote Resolution Schreibe Schreiben Telegramm Ultimatum Urkunde Urteil Wendung Wörter beinahe fast inhaltlich nahezu Äußerung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gleichlautend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einen gleichlautenden Antrag hatte die Stadt erst vor wenigen Monaten abgelehnt.
Süddeutsche Zeitung, 16.11.1995
Wie aber soll man sich das gleichlautend hurrapatriotische Verhalten der Opposition erklären?
Die Zeit, 28.05.1982, Nr. 22
Jetzt kam - wie gut kannte sie leider die Reihenfolge! - die ständig gleichlautende Bitte des Mannes, nicht vom Alter und von der Zeit zu reden.
Roth, Joseph: Radetzkymarsch, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1978 [1932], S. 232
Daß jeder im alltäglichen Leben ein gleichlautendes, tadellos reines Hochdeutsch spreche, ist unmöglich zu erreichen.
Schädel, E.: Das Sprechenlernen unserer Kinder, Leipzig: Brandstetter 1905, S. 447
An die ebenfalls zuständigen Bundesminister habe ich gleichlautendes Schreiben gerichtet.
Nr. 364: Schreiben Kohl an Blüm vom 20. Juli 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 4092
Zitationshilfe
„gleichlautend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gleichlautend>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gleichläufigkeit
gleichläufig
gleichlaufend
Gleichlauf
gleichkommen
gleichmachen
Gleichmacher
Gleichmacherei
gleichmacherisch
gleichmächtig