Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gleichnamig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung gleich-na-mig
formal verwandt mitName
eWDG

Bedeutung

von gleichem Namen
Beispiele:
eine gleichnamige Zeitschrift
ein Film nach dem gleichnamigen Buch von M

Thesaurus

Synonymgruppe
gleich benannt · gleichnamig · namensgleich

Typische Verbindungen zu ›gleichnamig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gleichnamig‹.

Verwendungsbeispiele für ›gleichnamig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das neue Gesetz hat radikale Änderungen des gleichnamigen Gesetzes aus dem Jahre 1947 zum Inhalt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]]
Für den gleichnamigen Film ist sie jetzt noch einmal Wirklichkeit geworden. [Die Zeit, 28.09.2013 (online)]
Die Handlung der einzelnen Folgen stammt aus den gleichnamigen Büchern. [Die Zeit, 17.03.2009, Nr. 13]
Senkrechte Wände türmen sich über dem gleichnamigen dunklen See im Halbrund auf. [Die Zeit, 01.06.1990, Nr. 23]
Das gilt insbesondere für das gleichnamige Buch von Horkheimer aus dem Jahre 1946. [Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns – Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 462]
Zitationshilfe
„gleichnamig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gleichnamig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gleichmütig
gleichmäßig
gleichmächtig
gleichmacherisch
gleichmachen
gleichnishaft
gleichordnen
gleichrangig
gleichrichten
gleichsam