gleichrichten

Alternative Schreibunggleich richten
GrammatikVerb
Worttrennunggleich-rich-ten ● gleich rich-ten (computergeneriert)
Wortzerlegunggleich1richten1
Rechtschreibregeln§ 34 (2.2), § 34 (2.3)
Wortbildung mit ›gleichrichten‹ als Erstglied: ↗Gleichrichter
eWDG, 1969

Bedeutung

Elektrotechnik
entsprechend der Bedeutung von Gleichrichter
Beispiel:
Wechselstrom wird gleichgerichtet

Typische Verbindungen
computergeneriert

richten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gleichrichten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz unterschiedlicher volkswirtschaftlicher Daten in beiden Ländern war die Entwicklung jedoch überwiegend gleichgerichtet.
Süddeutsche Zeitung, 26.06.1995
Man richtet den Finger gleich auf die anderen Parteien und gab sich unbetroffen.
Die Zeit, 27.02.2012, Nr. 09
Ottmar Hitzfeld richtete sich nach dem Spiel gleich an die gesamte Republik.
Der Tagesspiegel, 26.04.2004
Wieder richteten die Eroberer ein entsetzliches Blutbad an und machten die Stadt dem Erdboden gleich.
Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 215
Die Filterausgangsspannung wird aber zum Unterschied gegen das Oktavsiebverfahren gleichgerichtet und gelangt entsprechend seiner Frequenzlage auf dem Schirm einer Kathodenstrahlröhre zur Anzeige.
Lottermoser, Werner: Akustische Meßmethoden. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 24768
Zitationshilfe
„gleichrichten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gleichrichten>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gleichrangigkeit
gleichrangig
Gleichordnung
gleichordnen
Gleichnishaftigkeit
Gleichrichter
Gleichrichterröhre
Gleichrichterwerk
Gleichrichtung
gleichsam