Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gleichrichten

Alternative Schreibung gleich richten
Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung gleich-rich-ten ● gleich rich-ten
Wortzerlegung gleich1 richten1
Rechtschreibregeln § 34 (2.2), § 34 (2.3)
Wortbildung  mit ›gleichrichten‹ als Erstglied: Gleichrichter
eWDG

Bedeutung

Elektrotechnik entsprechend der Bedeutung von Gleichrichter
Beispiel:
Wechselstrom wird gleichgerichtet

Verwendungsbeispiele für ›gleichrichten‹, ›gleich richten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Trotz unterschiedlicher volkswirtschaftlicher Daten in beiden Ländern war die Entwicklung jedoch überwiegend gleichgerichtet. [Süddeutsche Zeitung, 26.06.1995]
Man richtet den Finger gleich auf die anderen Parteien und gab sich unbetroffen. [Die Zeit, 27.02.2012, Nr. 09]
Ob nationale Interessen gleichgerichtet sind oder auseinanderstreben, das zeigt sich am klarsten in der Einstellung zur Kennedy‑Runde. [Die Zeit, 20.12.1963, Nr. 51]
Gleichgerichtet, gesiebt und geregelt werden die Wechselspannungen auf der Platine. [C’t, 1996, Nr. 6]
Bei nach dem Online‑Prinzip arbeitenden Geräten wird die Netzspannung gefiltert und anschließend gleichgerichtet. [C’t, 1990, Nr. 2]
Zitationshilfe
„gleichrichten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gleichrichten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gleichrangig
gleichordnen
gleichnishaft
gleichnamig
gleichmütig
gleichsam
gleichschalten
gleichschenkelig
gleichschenklig
gleichsehen