gnadenlos

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung gna-den-los
Wortzerlegung Gnade-los

Bedeutungsübersicht+

  1. [gehoben] ohne Gnade
    1. a) ohne Güte, hartherzig
    2. b) ohne Milde, ungemildert
eWDG

Bedeutung

gehoben ohne Gnade
a)
ohne Güte, hartherzig
Beispiele:
unter einer gnadenlosen (= brennenden) Sonne
daß man sie ohne jede Erkenntlichkeit gnadenlos überbürdete [ G. Hauptm.3,150]
b)
ohne Milde, ungemildert
Beispiele:
ein gnadenloses Urteil solle vollstreckt werden [ KusenbergNicht zu glauben106]
Tilgt alle Schuldigen aus, gnadenlos [ Feuchtw.Narrenweisheit409]

Thesaurus

Synonymgruppe
erbarmungslos · gnadenlos · ↗kaltblütig · ↗kaltlächelnd · ↗mitleidlos · ohne Gnade und Barmherzigkeit · ↗schonungslos · ↗skrupellos · soziopathisch · ↗unbarmherzig · ↗unerbittlich · ↗ungerührt  ●  ↗inquisitorisch  geh., fig. · ohne mit der Wimper zu zucken  ugs., fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
brutal · ↗drakonisch · gnadenlos · mit schonungsloser Härte · mit unerbittlichem Durchsetzungswillen · mit voller Härte · mit wütender Entschlossenheit · mit äußerster Brutalität · ohne Gnade und Barmherzigkeit · ↗ohne Rücksicht auf Verluste · ↗unbarmherzig · ↗unerbittlich · ↗unnachgiebig  ●  ↗mit eiserner Faust  fig. · ↗mit harter Hand  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›gnadenlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gnadenlos‹.

Verwendungsbeispiele für ›gnadenlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wenn ich eine Chance sehe, werde ich gnadenlos zuschlagen.
Die Welt, 11.03.1999
Dazwischen verloste ich gnadenlos die Socken der Bay City Rollers.
Der Tagesspiegel, 24.02.1999
Ein einziges Mal war sie nicht fähig, sich selbst so gnadenlos zu beherrschen.
Hein, Christoph: Horns Ende, Hamburg: Luchterhand 1987 [1985], S. 144
Woran war er nun erstickt, was hatte ihn so unbarmherzig gedrosselt, so gnadenlos stranguliert?
Harig, Ludwig: Ordnung ist das ganze Leben, München u. a.: Hanser 1987 [1986], S. 610
Früher hatten sie John äußerlich korrekt, aber doch auch gnadenlos behandelt.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 148
Zitationshilfe
„gnadenlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gnadenlos>, abgerufen am 25.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gnadenlehre
Gnadenkraut
Gnadenkette
Gnadeninstanz
Gnadenhof
Gnadenmittel
Gnadenort
gnadenreich
Gnadenschuss
Gnadenstätte