goldbeschlagen

GrammatikAdjektiv
Worttrennunggold-be-schla-gen
WortzerlegungGoldbeschlagen1
Rechtschreibregeln§ 36 (1.1)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Szene A 39 aus der ersten Episode sitzt Depardieu an seinem goldbeschlagenen Schreibtisch.
Die Welt, 30.06.2001
In der Hitze scheint das Licht von den Kronleuchtern auf die goldbeschlagenen Karyatiden zu tropfen.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.1995
Chadha trägt eine knallgelbe Krawatte und nimmt auf einem breiten, goldbeschlagenen Ledersessel Platz.
Die Zeit, 19.09.2011, Nr. 38
Der Geschäftsmann mit goldbeschlagenem Aktenköfferchen und Anzug von Gucci und Pucci berichtet von Lech Walesa.
Süddeutsche Zeitung, 27.05.1997
Nakasoe-san, der Obmann der lokalen Fischereigenossenschaft, hatte ein weißes Handtuch kranzförmig um den Kopf gedreht und grinste freundlich aus einem goldbeschlagenen Gebiß.
Die Zeit, 21.09.1990, Nr. 39
Zitationshilfe
„goldbeschlagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/goldbeschlagen>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Goldbeschlag
Goldbergwerk
Goldbatzen
Goldbarsch
Goldbarren
goldbesetzt
Goldbestand
goldbestickt
goldbetresst
goldblank