goldhaltig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunggold-hal-tig
WortzerlegungGold-haltig
eWDG, 1969

Bedeutung

Gold enthaltend
Beispiele:
goldhaltiges Gestein
goldhaltiger Sand

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erz Gestein Sand

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›goldhaltig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst die Pfanne waagrecht halten, damit sich das goldhaltige Material absetzen kann.
Die Zeit, 16.08.2008, Nr. 33
Als das Schaufeln des vermutlich goldhaltigen Sandes beginnt, fängt es nieselnd zu regnen an.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 211
Eine neue Art der Lumineszenz haben Wissenschaftler bei einer altbekannten goldhaltigen Chemikalie entdeckt.
o. A.: Chemie. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Im Herzen Frankreichs bauten Kelten südlich von Limoges goldhaltiges Quarz ab.
o. A.: Fünf Fakten. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Die schwach goldhaltige Gesteinskruste sinkt hier zunächst tief ins Erdinnere, wird aufgeschmolzen und steigt als vulkanische Magma wieder auf.
o. A.: Gold-Fieber. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Zitationshilfe
„goldhaltig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/goldhaltig>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Goldhähnchen
goldhaarig
Goldhaar
Goldgulden
Goldgrund
Goldhamster
Goldhase
goldhell
Goldhort
goldhungrig