Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

goldhell

Grammatik Adjektiv
Worttrennung gold-hell
Wortzerlegung Gold hell
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben hell wie Gold

Verwendungsbeispiele für ›goldhell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei Caspar Isenmann aus Colmar hingegen tritt Christus vor goldhellem Tag über der Stadt als kühler Triumphator aus dem geöffneten Grab. [Süddeutsche Zeitung, 03.11.2001]
Hardekopf ging ins »Große Faß", ließ sich ein Glas goldhellen Rheinwein abzapfen und setzte dann seinen Spaziergang nach dem Hafen fort. [Bredel, Willi: Die Väter. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelausgaben, Bd. 7, Berlin: Aufbau-Verl. 1973 [1946], S. 187]
Zitationshilfe
„goldhell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/goldhell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
goldhaltig
goldhaarig
goldgrün
goldglänzend
goldgierig
goldhungrig
goldig
goldlockig
goldrichtig
goldschuppig