Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gottbegnadet

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung gott-be-gna-det
eWDG

Bedeutung

gehoben von einmaliger Begabung, genial
Beispiel:
eine gottbegnadete Sängerin

Typische Verbindungen zu ›gottbegnadet‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gottbegnadet‹.

Verwendungsbeispiele für ›gottbegnadet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn schon das Kind so hübsch und klug ist, wie gottbegnadet mag dann erst die Mutter sein? [Die Zeit, 16.08.1996, Nr. 34]
Redtenbacher war nicht nur ein ausgezeichneter Gelehrter und ein berühmter Schriftsteller, er war vor allen Dingen auch ein gottbegnadeter Lehrer. [Benz, Carl Friedrich: Lebensfahrt eines deutschen Erfinders, Die Erfindung des Automobils, Erinnerungen eines Achtzigjährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 8177]
Der heutige Tag sei für Eure Hoheit und den durchlauchtigsten Bräutigam der Beginn einer langen, langen Reihe reich beglückter, gottbegnadeter Jahre! [National-Zeitung (3. Parlamentsausgabe), 26.02.1906]
Ein gottbegnadeter Lyriker wie Hölderlin blüht auf in den Zeiten der Unruhe. [Süddeutsche Zeitung, 24.05.2000]
Es weist eine offensichtlich ungebrochene Tradition des gottbegnadeten preußischen Militarismus mit der heutigen Bundeswehr aus, nun auch noch mit den höchsten nationalen Weihen begossen. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.1994]
Zitationshilfe
„gottbegnadet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gottbegnadet>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gotisieren
gotisch
goschert
gordisch
googlen
gottbehüte
gottbewahre
gottergeben
gottesdienstlich
gottesfürchtig