Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

gottgegeben

Grammatik Adjektiv
Worttrennung gott-ge-ge-ben
Wortzerlegung Gott gegeben

Thesaurus

Synonymgruppe
feststehend · gegeben · gottgegeben · vorbestimmt · vorgegeben
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) in die Wiege gelegt · bringt die Natur mit sich · gottgegeben · natürlich angelegt  ●  naturgegeben  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›gottgegeben‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gottgegeben‹.

Verwendungsbeispiele für ›gottgegeben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man schätzt nicht, was man schon immer hat, und deshalb für gottgegeben hält. [Süddeutsche Zeitung, 20.11.2002]
Doch die Regierung habe sie nicht vergessen und werde nicht ruhen und rasten, bis sie im Rahmen ihrer gottgegebenen Talente ebenfalls am Erfolg beteiligt seien. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1984]]
Zur S. werden solche Vergehen, wenn das Gesetz als gottgegeben betrachtet wird. [Rott, W.: Sünde und Schuld. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 34589]
Nicht mehr jeder Katholik nahm es für gottgegeben, die Union zu wählen. [Die Zeit, 03.09.1998, Nr. 37]
Er verfügt außerdem über das gottgegebene Talent, nicht beim Thema bleiben zu können. [konkret, 1994]
Zitationshilfe
„gottgegeben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gottgegeben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gottgefällig
gottfroh
gotteslästerlich
gottesleugnerisch
gottesgläubig
gottgesandt
gottgeweiht
gottgewollt
gottgleich
gottgläubig