gottgegeben

GrammatikAdjektiv
Worttrennunggott-ge-ge-ben (computergeneriert)
WortzerlegungGottgegeben

Thesaurus

Synonymgruppe
feststehend · gegeben · gottgegeben · vorbestimmt · vorgegeben
Assoziationen
Synonymgruppe
bringt die Natur mit sich · gottgegeben · ↗naturgegeben
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auftrag Eigenschaft Ordnung Recht Schicksal Talent Tatsache Vernunft Zustand betrachten hinnehmen natürlich quasi scheinbar vermeintlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gottgegeben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man schätzt nicht, was man schon immer hat, und deshalb für gottgegeben hält.
Süddeutsche Zeitung, 20.11.2002
Doch die Regierung habe sie nicht vergessen und werde nicht ruhen und rasten, bis sie im Rahmen ihrer gottgegebenen Talente ebenfalls am Erfolg beteiligt seien.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1984]
Zur S. werden solche Vergehen, wenn das Gesetz als gottgegeben betrachtet wird.
Rott, W.: Sünde und Schuld. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 34589
Er, ausgerechnet er, hatte ihre Maske für echt angesehen und ihren Buckel für gottgegeben.
Schuder, Rosemarie: Agrippa und Das Schiff der Zufriedenen, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1987 [1977], S. 36
Bei dem Menschen kommt noch die gottgegebene, unsterbliche Seele hinzu.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 7302
Zitationshilfe
„gottgegeben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gottgegeben>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gottgefällig
gottfroh
Gottferne
Gotteswunder
Gotteswort
gottgesandt
gottgeweiht
gottgewollt
gottgläubig
Gottgläubigkeit