gottgleich

GrammatikAdjektiv
Worttrennunggott-gleich (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) wie ein Gott aufführen · gottgleich (sein)  ●  Herr über Leben und Tod (sein)  variabel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Herrscher Status Wesen verehrt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gottgleich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist nicht nur gottgleich, für sie ist er Gott.
Süddeutsche Zeitung, 10.06.2000
Und sie glauben, dass sie Trainer und Spieler gottgleich abstrafen könnten.
Der Tagesspiegel, 16.12.2004
Längst ist sie, die nur die wenigsten in den vergangenen Jahren zu Gesicht bekamen, für viele zu einem gottgleichen Wesen gewachsen.
Die Zeit, 01.06.2009, Nr. 22
Man übertrug mythische Züge auf ihn, etwa eine Geschichte von seiner wunderbaren Geburt, und stiftete ihm gottgleiche Ehren.
Schneider, Carl: Das Christentum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 19012
Um sich selber zu erhöhen, sich gottgleich zu machen, benutzt der künftige Redakteur das Wort »Schaffung«.
konkret, 1988
Zitationshilfe
„gottgleich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gottgleich>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gottgläubigkeit
gottgläubig
gottgewollt
gottgeweiht
gottgesandt
gotthaft
Gottheit
gottigkeit
Göttin
Gottkönig