gottserbärmlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennunggotts-er-bärm-lich
WortzerlegungGotterbärmlich
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

salopp
1.
ganz erbärmlich
2.
a)
in unangenehmer Weise äußerst groß, stark
b)
sehr, außerordentlich

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie befinden sich, wie die Ringstraße, in einem gottserbärmlichen Zustand.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.1998
Auch gemessen an den zehn Arbeiten, die der Halbgott Herakles auf sich zu nehmen hatte, sieht die tägliche Schinderei im Büro schon sehr gottserbärmlich aus.
Süddeutsche Zeitung, 24.05.2003
Eine zweite Gruppe in die Jahre kommender Britinnen lässt das Haar einfach hängen, strähnig, kraftlos, gottserbärmlich.
Die Zeit, 10.11.2004, Nr. 46
Zitationshilfe
„gottserbärmlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gottserbärmlich>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gottselig
Gottseibeiuns
Gottmensch
Gottlosigkeit
Gottlosenbewegung
gottsjämmerlich
Gottsöberste
Gottsuche
Gottsucher
Gottsverdori