gottsjämmerlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung gotts-jäm-mer-lich
Wortzerlegung Gott jämmerlich
eWDG

Bedeutung

salopp sehr jämmerlich
Beispiele:
ein gottsjämmerlicher Anblick
sie sah gottsjämmerlich aus
gottsjämmerlich frieren
jmdn. gottsjämmerlich verprügeln
Scheibel schimpfte gottsjämmerlich [ ScharrerHirt183]

Verwendungsbeispiele für ›gottsjämmerlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da krallt sich der große Graf gottsjämmerlich hysterisch klein in den Arm seiner gebeutelten Frau. [Der Tagesspiegel, 10.06.2001]
Mitten im weißen Wald kommt da plötzlich eine gottsjämmerliche Hündin fast kriechend herangeschlichen. [Die Zeit, 22.12.1955, Nr. 51]
Oder gehört es heute zum deutschen Philosophieren, daß man die deutsche Sprache derart gottsjämmerlich traktiert, wie es, den Göttern sei ’s geklagt, hier geschehen ist? [Die Zeit, 22.09.1961, Nr. 39]
Mit einem Mal fing Hurry an gottsjämmerlich zu fluchen. [Hausmann, Manfred: Abel mit der Mundharmonika. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Fischer 1983 [1932], S. 110]
Da hat die so gottsjämmerlich geweint. [Runge, Erika (Hg.), Bottroper Protokolle, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1968, S. 82]
Zitationshilfe
„gottsjämmerlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gottsj%C3%A4mmerlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gottserbärmlich
gottselig
gottlos
gottlob
gottigkeit
gottverdammmich
gottverdammt
gottverflucht
gottvergessen
gottverlassen