grässlich

Grammatik Adjektiv · Komparativ: grässlicher · Superlativ: am grässlichsten
Aussprache  [ˈgʀɛslɪç]
Worttrennung gräss-lich
Ungültige Schreibung gräßlich
Rechtschreibregeln § 2
Wortbildung  mit ›grässlich‹ als Erstglied: ↗Grässlichkeit
eWDG, 1969 und ZDL, 2020

Bedeutungen

1.
in hohem Maße unangenehm, heftigen Widerwillen hervorrufend, verursachend Quelle: ZDL, 2020
Synonym zu abscheuerregend, abscheulich (1), siehe auch abstoßend (1), widerlich, widerwärtig
Beispiele:
ein grässlicher Zustand
eine grässliche Angst, Unsicherheit
Dann mutiert die seichte Betroffenheits‑Popmusik aus der Konserve, mit der die Show unterlegt ist, in grässliche Dorfdisko‑Tanzbeats. [Die Welt, 24.09.2004]Quelle: ZDL, 2020
Er [ein Musiker] hörte Kiss, sein Bruder Sweet, seine Schwester Abba, seine Mutter Elvis Presley und sein Vater Erroll Garner. Jeder stellte seine Anlage so laut, wie er konnte, um die gräßliche Musik der anderen zu übertönen. [Der Spiegel, 20.07.1998]Quelle: ZDL, 2020
a)
(sinnlich) ekelhaft, hässlich, grauenerregend, scheußlich Quelle: ZDL, 2020
Beispiele:
ein grässlicher Anblick, Gestank, Ton, Schmerz
grässliches Geschrei
in diesem grässlichen Wetter
an diesem grässlichen Ort
Auf den Planzeichnungen der Architekten mag das Ensemble einst einen gewissen, an Großmeister des neuen Bauens wie Le Corbusier erinnernden Reiz gehabt haben. In der Realität war es vom ersten Tag an eine grässliche Missgeburt des Städtebaus. [Süddeutsche Zeitung, 25.07.2015]Quelle: ZDL, 2020
Immer nur im Ferrari herumzufahren, diese grässlichen Austern zu schlürfen und den blöden, scheißteuren Kaviar zu löffeln […], das kann es nicht sein. [Der Spiegel, 09.10.2008 (online)]Quelle: ZDL, 2020
Mit ordinärem »Äck‑Äck«‑Gekrächze und lautem Flügelschlagen werben die bunten Machos [die Fasanenmännchen] jetzt um die braven Weibchen […]. Fasane bringen Glück, so heißt es – im Gegensatz zu ihren prachtvollen Familienmitgliedern, den Pfauen, die […] noch grässlichere Töne von sich geben. [Bild, 24.04.2004]Quelle: ZDL, 2020
b)
(moralisch) verwerflich
Beispiele:
ein grässlicher Mensch
ein grässliches Laster, Verbrechen
ein grässlicher Lebenswandel
eine grässliche Tat, Lüge, Verleumdung
das finde ich grässlich von ihm
Politiker und Fachleute sprachen von einem beispiellosen und grässlichem Verbrechen. Die 40‑jährige Sabine H., die […] auf ihren Prozess wartet, schweigt zu den Vorwürfen. [Schweriner Volkszeitung, 30.11.2005]Quelle: ZDL, 2020
Und wenn ihm schon juristisch nichts anzukreiden ist, hat er dann nicht doch politisch‑moralisch einen grässlichen Fehltritt begangen […]? [Der Spiegel, 10.04.2004]Quelle: ZDL, 2020
c)
gelegentlich salopp, verstärkend groß, schwer, in hohem Maße Quelle: ZDL, 2020
Beispiele:
ich habe einen grässlichen Schnupfen
du bringst mich in grässliche Verlegenheit
Am Donnerstag erlitt ich die Folgen eines grässlichen Missverständnisses, denn ich war davon ausgegangen, dass ich wieder mit nach München fahren sollte, hingegen ward ich nicht mehr gebraucht! [Schmiedeblog, 27.01.2014, aufgerufen am 29.04.2016]Quelle: ZDL, 2020
Vor 16 Jahren dirigierte er am Osloer Opernhaus eine Aufführung von Puccinis La Bohème und erlitt auf offener Bühne einen Herzinfarkt. Er hatte grässliche Schmerzen und brachte es dennoch nicht fertig abzubrechen. Er sackte am Pult zusammen und dirigierte noch im Fallen weiter. [Die Zeit, 31.03.2011]Quelle: ZDL, 2020
Eine grässliche Furcht beschlich mich. Ein Gedanke, den ich bisher nicht in Worte fassen konnte, wurde immer konkreter[…]. [Bücherknabbern, 26.01.2009, aufgerufen am 29.04.2016]Quelle: ZDL, 2020
Grässliche Verbrennungen dritten Grades auf den Armen, schwarz verkohlte Haut, rußgeschwärzte Gesichter, verwirrte Menschen tasten sich durch die rauchgeschwängerte Gänge des Wohnheimes. [Südkurier, 21.10.2002]Quelle: ZDL, 2020
Beobachter [der NASDAQ-Börse] sprechen […] von einem Massaker, Blutbad und undifferenzierten Panikverkäufen. Der Nasdaq Composite hat seit Anfang September kontinuierlich rund 35 % an Wert verloren. Noch grässlichere Verluste mussten die Anleger am Frankfurter Neuen Markt hinnehmen. [Neue Zürcher Zeitung, 25.11.2000]Quelle: ZDL, 2020
2.
Grammatik: adverbiell
a)
unangenehm, schrecklich Quelle: ZDL, 2020
Beispiele:
etw. riecht, klingt grässlich
das sieht grässlich aus
sein Gesicht war grässlich verzerrt, entstellt
er war grässlich verstümmelt
es ist grässlich kalt
das tut grässlich weh
Kein Politiker ist mit mehr Häme und Spott überkübelt worden, ist grässlicher diffamiert und persönlich bösartiger beschimpft worden als Helmut Kohl. [Welt am Sonntag, 18.06.2017]Quelle: ZDL, 2020
Ed sah aus wie fast tot – seine Haut war grässlich gelb und er schwankte. Er sagte, er sei vier Wochen krank gewesen und fühle sich schon viel besser. [Die Welt, 06.08.2016]Quelle: ZDL, 2020
b)
gelegentlich salopp, verstärkend in hohem Maße, sehr Quelle: ZDL, 2020
Beispiele:
ich bin grässlich müde
ich war grässlich erschrocken
er ist grässlich liederlich
dort war es grässlich langweilig
Ich kann mit den gräßlich vielen Kindern nicht fertig werden [ O. ErnstFlachsmannII 5]
»Ich sitze nackt in der Sonne, es ist sehr warm, und bin grässlich faul«, hatte Feuchtwanger einst […] an seinen Freund Bert Brecht geschrieben. [Die Zeit, 15.07.2016 (online)]Quelle: ZDL, 2020
Manches Buch riecht schlecht, Dünndruckbände fühlen sich schlecht an und ein richtig dickes Hardcover ist grässlich unhandlich. [Zeilenendes Sammelsurium, 14.03.2016, aufgerufen am 14.09.2018]Quelle: ZDL, 2020
Der Vormittag war grässlich stressig. [Lacarian.de, 21.11.2005, aufgerufen am 14.09.2018]Quelle: ZDL, 2020
Am Samstag um 10 sind schon alle Brötchen verkauft. Der Bäcker hat auch Zeitungen und Wassereis. Das kostet nur ein paar Pfennige, ist gräßlich pink oder chemiegrün, aber die Kinder kaufen es wie verrückt. [Frankfurter Rundschau, 20.09.1997]Quelle: ZDL, 2020

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

gräßlich Adj. ‘abscheulich, schrecklich, sehr schlimm’. Mnd. grēselīk ‘schaudererregend, gräßlich’ dringt im 14. Jh. ins Md. und Obd. vor, wird dabei jedoch fälschlich als Ableitung von ahd. graʒʒo Adv. ‘ernsthaft’ (9. Jh.; Komparativ greʒlī̌hhor), mhd. graʒ, nhd. graß ‘wütend, zornig’ (bis ins 19. Jh. allgemein gebräuchlich, heute nur noch mundartlich) verstanden (etymologisch zu der unter ↗Granne, s. d., genannten Wurzel ie. *gher(ə)- ‘hervorstechen’ gehörig) und diesem lautlich angepaßt (vereinzelt bereits im 15. Jh.). Mnd. grēselīk ist dagegen verwandt mit ahd. grīsenlīh ‘furchtbar’ (um 1000), aengl. grislic, engl. grisly, mnl. grēselijc, grīselijc ‘schrecklich, gräßlich’ und den zugehörigen Verben aengl. āgrīsan, mnd. grīsen, grēsen ‘schaudern, fürchten’. Die weitere Herkunft von germ. *greis- ist unsicher. Zu einer Erweiterung der unter ↗grauen2 angegebenen Wurzel ie. *gher- ‘hart worüber streichen, zerreiben’? Oder zu ie. *g̑hers- ‘starren, beben’?

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem) zuwider · ↗abscheulich · ↗entsetzlich · ↗furchtbar · ↗fürchterlich · grässlich · ↗schauderhaft · ↗scheußlich · ↗schrecklich · ↗widerlich  ●  ↗abominabel  geh., bildungssprachlich, selten · ↗formidabel  geh., veraltet, bildungssprachlich
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›grässlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›grässlich‹.

Zitationshilfe
„grässlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gr%C3%A4sslich>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grasskifahrer
Grasski
grassieren
Grassichel
Grasschnitt
Grässlichkeit
Grasspitze
Grassteppe
Grasstreifen
Grasstück