grün vor Neid

Grammatik Mehrwortausdruck
Bestandteile grünNeid
ZDL-Verweisartikel, 2020

Bedeutung

umgangssprachlich
Kollokationen:
als Prädikativ: grün vor Neid sein, werden
Beispiele:
Mehrere Tausend Abonnenten werden bei Franziskas Reisebildern regelmäßig grün vor Neid. [Spiegel, 23.03.2017 (online)]
Was sie [die Deutschlehrerin] grün vor Neid macht: Lehrerkollegen, die es schaffen, freitags einen Klausurensatz mit nach Hause zu nehmen und ihn montags fertig korrigiert zurückzugeben. [Die Zeit, 09.08.2012, Nr. 33]
Doch wie bekomme ich den Balkon so schön, dass mein Nachbar grün vor Neid wird? [Bild, 03.04.2010]
Aber jede Frau, die auf ihr Gewicht achten muß, wird grün vor Neid, wenn sie mit ansieht, welche Mengen an Eßbarem Janas Schwester vertilgen kann. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.07.2006]
Ich hatte bei Freunden auch öfters mal damit geprahlt, dass Noah innerhalb von zehn Minuten alleine einschläft[…]. Unsere Freunde, die sich allabendlich mindestens eine halbe Stunde lang zu ihrem Kind ins Bett legen und dabei meist selbst einschlafen, waren grün vor Neid. [Der Tagesspiegel, 08.08.2004]
Zitationshilfe
„grün vor Neid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gr%C3%BCn%20vor%20Neid>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grün meliert
grün gestreift
grün gesprenkelt
grün bewachsen
grün belaubt
grün-alternativ
Grünabfall
Grünalge
Grünanlage
grünäugig