Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

grünblau

Grammatik Adjektiv
Worttrennung grün-blau
Rechtschreibregel § 36 (1.4)
eWDG

Bedeutung

Farbe zwischen blau und grün

Typische Verbindungen zu ›grünblau‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›grünblau‹.

Auge Wasser schimmernd

Verwendungsbeispiele für ›grünblau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Plötzlich sieht man einen verwunschenen, von Wald umgebenen, unbewegt daliegenden grünblauen See. [Süddeutsche Zeitung, 25.11.2003]
Sie war zweiundzwanzig Jahre alt, hatte schöne Beine und Augen von ungewöhnlicher Farbe, grünblau. [Die Zeit, 01.03.1991, Nr. 10]
Sie hat grünblaue Augen und dunkelbraune, hüftlange Haare, die zu einem Zopf gebunden waren. [Die Welt, 06.01.2001]
Sie hat grünblaue Augen und dunkelbraune, zum Zopf gebundene hüftlange Haare. [Der Tagesspiegel, 05.01.2001]
Seit Tagen scheint sich die Lage zu verschlechtern und nun sind die grünblauen Gäste wohl nicht mehr zu ignorieren. [Der Tagesspiegel, 13.08.2004]
Zitationshilfe
„grünblau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gr%C3%BCnblau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grünbewachsen
grünbelaubt
grün-alternativ
grün vor Neid
grün meliert
grünblind
grünbraun
gründeln
gründen
gründerzeitlich