grünblau

GrammatikAdjektiv
Worttrennunggrün-blau
Rechtschreibregeln§ 36 (1.4)
eWDG, 1969

Bedeutung

Farbe zwischen blau und grün

Typische Verbindungen zu ›grünblau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auge Meer See Wasser schimmernd

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›grünblau‹.

Verwendungsbeispiele für ›grünblau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Plötzlich sieht man einen verwunschenen, von Wald umgebenen, unbewegt daliegenden grünblauen See.
Süddeutsche Zeitung, 25.11.2003
Sie hat grünblaue Augen und dunkelbraune, hüftlange Haare, die zu einem Zopf gebunden waren.
Die Welt, 06.01.2001
Sie war zweiundzwanzig Jahre alt, hatte schöne Beine und Augen von ungewöhnlicher Farbe, grünblau.
Die Zeit, 01.03.1991, Nr. 10
In die Vorhalle des neogotischen Baus fiel durch bleiverglaste, bunte Scheiben diffuses, grünblaues Licht.
Hettche, Thomas: Der Fall Arbogast, Köln: DuMont Buchverlag, 2001, S. 12
Das Bild zeigt das Profil eines Mannes von Mitte Dreißig, mit grünblauen Augen und einem blonden Bärtchen auf der Oberlippe.
Harig, Ludwig: Ordnung ist das ganze Leben, München u. a.: Hanser 1987 [1986], S. 243
Zitationshilfe
„grünblau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gr%C3%BCnblau>, abgerufen am 24.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grünbewachsen
grünbelaubt
grünäugig
Grünanlage
Grünalge
grünblind
Grünblindheit
grünbraun
Grünbrücke
Grünbuch