Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

grünes Licht geben

Grammatik Mehrwortausdruck
Hauptbestandteile grün Licht geben
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

umgangssprachlich jmd. gibt für etw., jmdn. grünes Licht, es gibt grünes Licht (für etw.) (von jmdm.)die Erlaubnis erteilen, etw. zu tun; zustimmen, sich einverstanden erklären
Beispiele:
Das Bundesverfassungsgericht gibt endgültig grünes Licht für den Start des europäischen Einheitspatents. [Süddeutsche Zeitung, 10.07.2021]
Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat grünes Licht für die Zulassung des ersten Corona‑Impfstoffs in der EU gegeben. [Die Welt, 22.12.2020]
L[…]: »Ich gehe davon aus, [erneut als Bürgermeister] zu kandidieren, sobald das [die Operation] erledigt ist und die Ärzte mir grünes Licht geben [Aachener Zeitung, 29.11.2019]
Nach der ausgiebigen Erörterung des Projekts […] gaben die Räte dem Projekt nun grünes Licht. [Fränkischer Tag, 20.12.2018]
Gute Nachrichten kommen aus dem Kultusministerium: Es gibt grünes Licht für ein Gymnasium in Aschheim. [Münchner Merkur, 01.09.2018]
Die neue Regierung von Premierministerin Theresa May gab grünes Licht für den Deal mit dem französischen Energiekonzern EDF. [Die Zeit, 15.09.2016 (online)]
Es gab grünes Licht vom Jugendamt des Kreises, eine tolle Konzeption [für die Einrichtung eines Kinder- und Jugendschutzdienstes], die innerhalb des Trägers[…] erarbeitet worden war. [Thüringer Allgemeine, 12.08.2009]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Erlaubnis erteilen · (die) Zustimmung geben · (einer Sache) seine Zustimmung erteilen · (seinen) Segen geben · absegnen · billigen · einwilligen · erlauben · genehmigen · in Kraft setzen · zustimmen  ●  (sein) Okay geben  ugs. · (sein) Placet geben  geh. · (sein) Plazet geben  geh. · abnicken  ugs. · grünes Licht geben  ugs. · verabschieden  fachspr.
Assoziationen
  • (ein) gutes Wort einlegen (für) · (sich) aussprechen für · (sich) einsetzen (für) · (sich) engagieren (für) · Schützenhilfe leisten · anpreisen · befürworten · dafür sein · eintreten (für) · empfehlen · sekundieren · unterstützen  ●  (sich) aus dem Fenster hängen (für) fig.
  • (sein) Einverständnis erklären · (sich) einverstanden erklären (mit) · (sich) zustimmend äußern · Ja sagen (zu) · akzeptieren · annehmen · bejahen · billigen · einverstanden sein (mit) · einwilligen · nichts (mehr) auszusetzen haben (an) · zusagen · zustimmen  ●  konsentieren veraltet · (etwas) abnehmen (z.B. Handwerkerleistung) fachspr. · Gnade vor jemandes Augen finden geh., ironisch
  • (seinen) Widerstand aufgeben · (sich) abfinden · keine (weiteren) Einwände erheben  ●  (zu allem) Ja und Amen sagen ugs.
  • (etwas) absegnen lassen · (etwas) genehmigen lassen · (sich) die Genehmigung holen  ●  (sich jemandes) Segen holen fig. · (sich) das Okay holen (von) ugs.
  • (etwas) abnicken Jargon, fig. · (etwas) durchwinken fig., Jargon · (etwas) passieren lassen Jargon, fig.
  • affirmativ · ewig ja-sagend · jasagerisch · kritiklos · liebedienerisch · lobhudlerisch
  • (sich) jemandes Einwilligung holen · (sich) jemandes Zustimmung holen  ●  (sich) das Okay holen (von) ugs. · (sich) grünes Licht holen (bei) ugs., fig. · (sich) jemandes Plazet holen geh.
Antonyme
Zitationshilfe
„grünes Licht geben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gr%C3%BCnes%20Licht%20geben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grüner Tisch
grüner Daumen
grünen
grüne Weihnachten
grüne Lunge
grünfahl
grüngelb
grüngesprenkelt
grüngestreift
grüngolden