grüngelb

Grammatik Adjektiv
Worttrennung grün-gelb
Wortzerlegung grün gelb
Rechtschreibregel § 36 (1.4)
eWDG

Bedeutung

siehe auch grünblau

Verwendungsbeispiele für ›grüngelb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kilometerlange Autokolonnen fuhren hupend durch die überall grüngelb geschmückte Stadt. [Der Tagesspiegel, 07.07.1998]
Wer etwa einen Lachs sucht, bekommt von der einen App rotes und von der anderen grüngelbes Licht. [Die Zeit, 14.11.2011, Nr. 46]
Musbach beugte sich schnuppernd über das grüngelbe Papier mit dem goldenen Aufdruck. [Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 197]
Das grüngelbe Eckhaus gab ihr 1555 als Wirtshaus den Namen. [Die Zeit, 06.04.1984, Nr. 15]
Weil aber ein wichtiger Spieler ausgefallen ist, gibt es stattdessen das bewährte Stück s "Kasper und der grüngelbe Kakadu". [Der Tagesspiegel, 03.07.2001]
Zitationshilfe
„grüngelb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gr%C3%BCngelb>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grünfahl
grünes Licht geben
grüner Tisch
grüner Daumen
grünen
grüngesprenkelt
grüngestreift
grüngolden
grüngrau
grünlich