geradebiegen

Alternative Schreibunggerade biegen
GrammatikVerb
Nebenform umgangssprachlich gradebiegen, grade biegen · Verb
Worttrennungge-ra-de-bie-gen · ge-ra-de bie-gen · gra-de-bie-gen · gra-de bie-gen
Wortzerlegunggerade1biegen
Rechtschreibregeln§ 34 (2.1)
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
einen Draht geradebiegen
umgangssprachlich, übertragen etw. in Ordnung bringen, einrenken
Beispiel:
das werden wir schon wieder geradebiegen

Thesaurus

Synonymgruppe
(Fehler) ausmerzen · ↗(Mangel) beheben · ↗(Missstand) abstellen · ↗(Problem) beseitigen · ↗(Problem) bewältigen · (wieder) geradebiegen · (wieder) ins Reine bringen · Abhilfe schaffen · ↗abhelfen · aus der Welt schaffen · ↗bereinigen · in Ordnung bringen · ↗klären · ↗lösen  ●  (die) Kuh vom Eis holen  fig.
Assoziationen
  • (wieder) geraderücken · (wieder) in Ordnung bringen · (wieder) in eine vernünftige Ausgangslage bringen · (wieder) ins (rechte) Lot bringen · ↗(wieder) richtigstellen · ↗(wieder) zurechtrücken · vom Kopf auf die Füße stellen
  • (Missverständnis) aufklären · ↗(Missverständnis) ausräumen
  • die Konsequenzen tragen (müssen)  ●  (den) Kopf hinhalten (müssen für)  fig. · (etwas) ausbaden (müssen)  ugs. · (für etwas) bluten (müssen)  ugs., fig. · die Suppe auslöffeln (müssen)  ugs., fig. · die Zeche zahlen (müssen)  ugs., fig.
  • (eine Sache) bereinigen · (einen) Streit beilegen · (etwas) in Ordnung bringen · (etwas) ins Reine bringen · ↗(etwas) klären · ↗(sich) aussprechen · Ordnung schaffen · für klare Verhältnisse sorgen  ●  Tabula rasa machen  ugs. · reinen Tisch machen  ugs.
  • (gründlich) aufräumen · Ordnung schaffen  ●  (die Dinge) in Ordnung bringen  auch figurativ · klar Schiff machen  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

biegen wieder

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gradebiegen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jetzt müssen wir aufrecht stehen und es auch wieder geradebiegen.
Die Welt, 20.08.2003
Nur biegt es eine sehr gewundene Geschichte zu unbefangen gerade.
Der Tagesspiegel, 20.05.1999
Ihre Ordnung kann man sicher mit Geld wieder geradebiegen, meine leider nicht.
Rode, Axel: Das Erbe der Guldenburgs, Bergisch-Gladbach: Lübbe 1986, S. 65
Aber es half nichts, er gewann trotzdem, und ich brachte nicht die Energie auf, seine Spielweise geradezubiegen.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 170
Das kann man mit einem kleinen Klick auf das entsprechende Häkchen aber wieder geradebiegen.
C't, 2001, Nr. 23
Zitationshilfe
„geradebiegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/geradebiegen>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gradeaus
grade stellen
grade stehen
grade sitzen
grade richten
gradehalten
gradeheraus
Gradeinteilung
gradeklopfen
Gradel