gravierend

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennunggra-vie-rend
HerkunftLatein
eWDG, 1969

Bedeutung

belastend, erschwerend
Beispiele:
gravierende Beschwerden lagen nicht vor
neue gravierende Tatsachen sind bekannt geworden
gravierende Verluste traten ein
Die Untersuchung war kurz ... der vermutliche Täter entflohen, die Anzeichen gegen ihn zwar gravierend, doch ohne persönliches Geständnis nicht beweisend [Droste-Hülsh.Judenbuche923]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

gravieren2 · gravierend · Gravis · gravitätisch · Gravitation
gravieren2 Vb. ‘belasten, beschweren’, Entlehnung (17. Jh.) aus lat. gravāre ‘schwer machen, beschweren, belasten’, zu lat. gravis ‘schwer, gewichtig, würdevoll’. Das zugehörige Part. Präs. verselbständigt sich zu gravierend Part.adj. ‘belastend, erschwerend’. Ebenfalls auf lat. gravis beruht Gravis m. diakritisches Zeichen über einem Vokal zur Kennzeichnung der Betonung (19. Jh.), im Griech. des gesenkten Tones, des Tieftones (lat. accentus gravis), im Frz. der offenen Aussprache des e (geschrieben è) und zur graphematischen Unterscheidung gleichlautender Wörter (frz. accent grave). gravitätisch Adj. ‘würdevoll, steif, gemessen’, im 16. Jh. zu heute unüblichem Gravität f. ‘Würde, Erhabenheit’, das aus lat. gravitās (Genitiv gravitātis) ‘Schwere, Gewicht, Bedeutung’ entlehnt ist. Gravitation f. ‘Anziehungskraft zwischen Massen’. Der unter Anlehnung an lat. gravitās von englischen Physikern (17. Jh.) geprägte Ausdruck engl. gravitation gelangt im 19. Jh. als Terminus der Physik und Astronomie über gleichbed. frz. gravitation ins Dt.

Thesaurus

Synonymgruppe
ernst · ernst zu nehmen · ↗ernstlich · ↗folgenschwer · gravierend · ↗groß · ↗massiv · ↗schwer wiegend · ↗schwer wiegend · ↗schwerwiegend · ↗tiefgreifend · von großer Tragweite · ↗weitreichend · ↗wichtig
Assoziationen
Synonymgruppe
drakonisch · ↗dramatisch · ↗drastisch · ↗durchgreifend · ↗einschneidend · gravierend · ↗hart · ↗krass · ↗schockierend · ↗streng  ●  ↗heftig  ugs. · ultrakrass  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
besorgniserregend  ●  ↗dramatisch  negativ · ↗drastisch  negativ · ↗empfindlich  negativ · gravierend  negativ · ↗schwer  negativ · ↗schwerwiegend  negativ
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auswirkung Defizit Eingriff Einschnitt Einwand Fehleinschätzung Fehlentscheidung Fehlentwicklung Fehler Folge Folgen Managementfehler Mangel Menschenrechtsverletzung Mißstand Nachteil Nachteile Nebenwirkung Pflichtverletzung Problem Sicherheitslücke Sicherheitsmangel Unterschied Verstoß Versäumnis Veränderung Wettbewerbsnachteil besonders derart Änderung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›gravierend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was die Zahl der Beteiligungen angeht, haben wir tatsächlich ein gravierendes Problem.
Die Welt, 16.07.2005
Dabei sind Schulden selbst in den so genannten reichen Ländern ein gravierendes Problem.
Der Tagesspiegel, 15.06.2003
Es handelt sich um eine gravierende Entscheidung, die mir nicht leichtgefallen ist.
Nr. 20: Vorlage Stern an Seiters vom 8. August 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 6124
Der zweite Fehler war noch gravierender und entbehrte jeder politischen Ratio.
Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 3900
Die Auswirkungen dieser ersten großen S. waren für die Kirche außerordentlich gravierend.
Reicke, S.: Säkularisation. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 4448
Zitationshilfe
„gravierend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/gravierend>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gravieren
Gravierarbeit
Gravieranstalt
Gravidität
Gravida
Gravierkunst
Graviermaschine
Graviernadel
Gravierung
Gravierwerkzeug