grellen

Worttrennunggrel-len
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
grelles Licht verbreiten
2.
grell klingen, ertönen

Typische Verbindungen
computergeneriert

auf

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›grellen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich kneife ein Auge zu, doch durch das geschlossene Lid grellt weiter in gnadenlosem Hell-Dunkel-Stakkato das Licht.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.1999
So bleibt dem Sänger als einzige Farbe das schmetternde Forte und auch das flackert beängstigend und verursacht manch grellen Mißton.
Der Tagesspiegel, 09.02.1999
Das Polaroid der grausigen Bluttat wird zurück in die Kamera gesaugt, der Blitz grellt auf.
Süddeutsche Zeitung, 13.12.2001
Tante Hilde fand überraschend vieles sehr lustig, immer wieder grellte ihr Hi-hi-hi durch den Raum.
Krausser, Helmut: Eros, Köln: DuMont 2006, S. 46
Zitationshilfe
„grellen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/grellen>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grelle
grellbunt
grellbeleuchtet
grell beleuchtet
grell
grellfarben
grellfarbig
grellgelb
grellgeschminkt
grellgrün