Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

griffbereit

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung griff-be-reit
Wortzerlegung Griff bereit
eWDG

Bedeutung

bereitliegend zum Gebrauch
Beispiele:
es ist alles griffbereit
er hatte sein Werkzeug griffbereit
die Wäsche liegt griffbereit im Schrank
etw. griffbereit hinstellen, einstecken, halten, vorfinden
ein griffbereites Mittel

Thesaurus

Synonymgruppe
(schnell) bei der Hand (haben / liegen) · bereit · bereit liegend · griffbereit · in (unmittelbarer) Reichweite · zur Hand  ●  vor der Nase (haben)  fig. · (direkt) neben mir  ugs., variabel · (direkt) vor mir  ugs. · parat (haben)  geh., auch figurativ
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›griffbereit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›griffbereit‹.

Verwendungsbeispiele für ›griffbereit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Ranzen mit allem drin hängt geschnürt griffbereit am Haken. [konkret, 1980]
Von dort stammt die Idee, Schuhe aller Größen für den Kunden griffbereit im Laden zu lagern. [Die Zeit, 25.06.2008, Nr. 27]
Dieses stellte er griffbereit auf ein Bord über dem Bett. [Die Zeit, 26.07.2004, Nr. 30]
Zwar nicht der griffbereiten Ordnung nach, doch gelegentlich würde sich alles wiederfinden. [Die Zeit, 02.06.1989, Nr. 23]
Eine gute Ergänzung ist der zweite kleine Beistelltisch, griffbereit neben dem rechten Element. [o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 258]
Zitationshilfe
„griffbereit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/griffbereit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grießig
grießeln
griesgrämlich
griesgrämig
grieseln
griffelförmig
griffelspitzig
grifffest
griffgünstig
griffig