grinsen wie ein Honigkuchenpferd

Grammatik Mehrwortausdruck · wird selten im Plural verwendet
Bestandteile  grinsen Honigkuchenpferd
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

umgangssprachlich jmd. grinst wie ein Honigkuchenpferdvor Freude, Glückseligkeit, Erleichterung breit (und ein bisschen dümmlich) lächeln; (über eine gelungene Überraschung, einen Streich o. Ä.) zufrieden und etwas verschmitzt lächeln
Beispiele:
Platz 14 von 41 Staffeln! Wir sind im siebten Himmel. Glücklich, wunderbar leicht und stolz können wir nicht aufhören, wie Honigkuchenpferde zu grinsen. [Leipzig, 22. April 2018, 23.04.2018, aufgerufen am 01.09.2020]
Angelika hielt mich an der Hand und so wanderten wir vergnügt weiter. Sie grinste wie ein Honigkuchenpferd. Und ich fragte mich, was sie ausheckte. [Korsika – Alle Teile, 13.05.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Der Moderator war bestens aufgelegt. Trotz drei Dreh‑Tagen mit je über 10 Stunden, war Lichter das schnurrbärtige Lachen nicht aus dem Gesicht zu kriegen. Ein Zuschauer zu BILD: »Er grinste wie ein Honigkuchenpferd, hatte für alle ein paar nette Worte übrig.« [Bild, 25.04.2018]
[…] Bettina [liebt] ihren Mann Thomas seit 41 Jahren, sie haben zusammen studiert, sie leben seit 38 Jahren in einem Haushalt, ihre Kinder sind 30, 28 und 27 und alle verheiratet. Bettina ist 61, Thomas ist 63. Sie strahlt, er grinst wie ein Honigkuchenpferd, und die versammelten Freunde, Kinder, Verwandten im Standesamt sind so gerührt wie überrascht. [Leipziger Volkszeitung, 09.12.2017]
Ich konnte nun endlich mein Hochzeitskleid anziehen! Ich war überglücklich und grinste wohl tagelang wie ein Honigkuchenpferd. [Mein Brautkleid zur standesamtlichen Hochzeit, 08.07.2017, aufgerufen am 20.08.2020]
Rund zehn Prozent der Stimmen hat sich Spitzenkandidatin Kristina Vogt erkämpft, so viel holte die Linkspartei lange nicht mehr bei einer Wahl. Vogt, die gut mit den Gewerkschaften kann und die selbst SPDler für »in Ordnung« halten, grinst wie ein Honigkuchenpferd. Offenbar konnte sie den Genossen einige Wähler abspenstig machen. [Die Zeit, 10.05.2015]
Natürlich, es wird auch geschmunzelt, so wie ältere Herren eben schmunzeln: Gegner der deutschen Wiedervereinigung übten [vor 1989] Druck aus, auch im Lager des Westens, bemerkt George Bush. »Wir sagen immer keine Namen, keine Namen«, fügt er hinzu. Helmut Kohl grinst wie ein Honigkuchenpferd. Minuten später fällt dann doch ein Hinweis: »Die Dame aus der Downing Street …« [Die Welt, 10.11.1999]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
lachen · strahlen · von einem Ohr zum anderen lachen · übers ganze Gesicht lachen · übers ganze Gesicht strahlen  ●  über alle vier Backen strahlen  scherzhaft · grinsen wie ein Honigkuchenpferd  ugs. · lachen wie ein Honigkuchenpferd  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (ein) Lächeln aufsetzen · grinsen · schmunzeln  ●  lächeln  Hauptform · grienen  ugs., norddeutsch
  • (sich) (auf dem Boden) wälzen vor Lachen · (sich) (beinahe) totlachen · (sich) (die) Seiten halten (müssen) vor Lachen · (sich) ausschütten vor Lachen · (sich) biegen vor Lachen · (sich) den Bauch halten vor Lachen · (sich) festhalten müssen vor Lachen · (sich) kaputtlachen · (sich) kugeln (vor Lachen) · (sich) nicht / kaum noch halten können vor Lachen · Tränen lachen · Tränen weinen vor Lachen · aus vollem Halse lachen · dröhnend lachen · einen Lachanfall haben · einen Lachflash haben · grölen (vor Lachen) · herausplatzen vor Lachen · hysterisch lachen · schallend lachen · wiehernd lachen  ●  (sich fast) in die Hose machen vor Lachen  ugs. · (sich) 'nen Ast lachen  ugs. · (sich) (auf dem Boden) kugeln vor Lachen  ugs. · (sich) (fast) bepissen vor Lachen  derb · (sich) bekringeln (vor Lachen)  ugs. · (sich) beömmeln  ugs. · (sich) flachlegen vor Lachen  ugs. · (sich) halbtot lachen  ugs. · (sich) kranklachen  ugs. · (sich) kringeln (vor Lachen)  ugs. · (sich) krumm und bucklig lachen  ugs. · (sich) krumm und schieflachen  ugs. · (sich) nicht mehr / kaum noch einkriegen (vor Lachen)  ugs. · (sich) scheckig lachen  ugs. · (sich) schepp lachen  ugs., variabel · (sich) schieflachen  ugs. · (sich) schlapplachen  ugs. · (sich) weglachen  ugs. · (sich) wegschmeißen (vor Lachen)  ugs. · fast sterben vor Lachen  ugs. · geiern  ugs., regional · in die Tischkante beißen vor Lachen  ugs. · losgrölen  ugs. · losprusten  ugs. · loswiehern  ugs. · rumgeiern  ugs. · wiehern  ugs.
  • (einen) Scherz machen (über) · (jemandem) ins Gesicht lachen · (sich) auf jemandes Kosten amüsieren · (sich) ein Lachen kaum verkneifen können (angesichts) · (sich) lustig machen (über) · (sich) mokieren (über) · Scherze treiben mit · Witze machen (über) · auslachen · ins Lächerliche ziehen · lächerlich machen · nicht ernst nehmen · seinen Spaß haben (mit/bei) · spotten (über) · verlachen · witzeln · zum Gespött machen  ●  Späße treiben (mit)  veraltend · verspotten  Hauptform · (jemandem) eine lange Nase drehen  ugs., fig. · (jemandem) eine lange Nase machen  ugs., fig. · (sich) belustigen (über)  geh. · Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen.  geh., Sprichwort · durch den Kakao ziehen  ugs., fig. · frotzeln (über)  ugs. · verhohnepiepeln  ugs.
  • feixen · keckern  ●  kichern  Hauptform · gackern  ugs. · gibbeln  ugs., norddeutsch, ruhrdt. · gickeln  ugs.
  • (sich) amüsieren · (sich) köstlich amüsieren · (sich) prächtig amüsieren · (sich) vergnügen · seinen Spaß haben  ●  (sich) verlustieren  altertümelnd · Spaß haben  variabel · auf seine Kosten kommen  fig. · (sich) (gut) unterhalten  ugs. · eine nette Zeit haben  ugs., variabel
  • (ein) breites Grinsen aufsetzen · (jemandem) (frech) ins Gesicht lachen · breit grinsen · frech grinsen  ●  feixen  negativ
  • Wieso lachst du jetzt (überhaupt)?  ●  Was gibt's denn da zu lachen?  ugs.
Zitationshilfe
„grinsen wie ein Honigkuchenpferd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/grinsen%20wie%20ein%20Honigkuchenpferd>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grinsen
Gringo
Grindwal
grindig
Grindel
Griot
Grip
Griper
grippal
Grippe